Ein Fan widmete dem Rapper deshalb sogar ein eigenes Baby-Yoda-Meme.

Am 4. Dezember feierte der US-amerikanische Rapper Jay-Z seinen 50. Geburtstag und ließ nicht nur sich selbst ordentlich feiern, sondern machte auch seinen Fans ein ganz besonderes Geschenk: Seit gestern ist die gesamte Diskographie von Shawn Corey Carter, wie der Mann von Beyoncé eigentlich heißt, wieder auf Spotify verfügbar!

Jay-Z gehört neben unter anderem Beyoncé, Kanye West und Rihanna zu den Anteilseignern des Streamingdienstes TIDAL. Vor zwei Jahren nahm der Rapper sein nahezu gesamtes Werk von den konkurrierenden Diensten, User von Spotify, Apple Music und Co. konnten seit 2017 deshalb nur noch die Alben "Reasonable Doubt", "In My Lifetime", "Vol. 1, Vol. 2…Hard Knock Life" und das Mashup-Album "Collision Course" mit Linkin Park streamen.

>> Vom Dealer zum Rap-Milliardär: Jay-Z wird 50

Mit den Worten "Alles Gute, Hov! Willkommen zurück bei Spotify" verkündete Spotify ein Ende dieser TIDAL-Exklusivität auf Twitter – zur großen Freude der Nutzer. Eine Fan wurde besonders kreativ und widmete "Jigga" kurzerhand ein eigenes Baby Yoda Meme: Mit "NY Yankees"-Cap, "The North Face"-Puffa, "Timberland"-Boots, EarPods und schwarzem Longsleeve sieht der kleine Star Wars-Alien aus wie ein stereotyper Jay-Z-Fan.

>> Baby Yoda ist ein sehr schlechtes Meme

Quelle: Noizz.de