Slipknot-Sänger Corey Taylor sagt: „Auf jeden Fall!“

Nickelback gelten als so ziemlich die uncoolste Band überhaupt. Klar, How You Remind Me kann wohl jeder im tiefsten Suff aus vollem Herzen mitgröhlen … aber sonst? Die kanadische Band rund um Frontmann Chad Kroeger verteidigt mittlerweile seit Jahrzehnten den Ruf, die schlechteste, langweiligste Rockband auf diesem Planten zu sein. Unzählige Memes sind das Resultat dieses Images – mit dem die Band selber allerdings immer gut klarkam.

Die Zeiten der Schmach könnten nun aber vorbei sein. Denn niemand geringeres als Slipknot-Sänger Corey Taylor, spricht endlich aus, was wir alle denken: Imagine Dragons sind die neuen Nickelback. Das verkündete er in der Radiosendung von Sex-Pistols-Gittarist Steve Jones. Der Slipknot-Frontmann muss es schließlich wissen.

Seit den Nullerjahren liefert er sich in unregelmäßigen Abständen kleinere Zankereien mit Nickelback-Sänger Chad Kroeger. Der meinte nämlich, die Musik von Slipknot könne gar nicht gut sein, wenn sie sich bei jedem Auftritt in ihren eigenen Masken übergeben müssten. Taylor wiederum konterte, Chad habe ein Gesicht wie ein Fuß und Nickelback seien quasi das KFC unter den Rockbands.

>> Auch interessant: Avril Lavigne bringt neuen Song mit Nicki Minaj – und er ist großartig!

Nun ist Taylors Zorn also auf Imagine Dragons übergegangen oder was? Mitnichten! Denn seine Aussage bedeute noch lange nicht, dass er deren Musik durch und durch scheiße findet:

Imagine Dragons sind schrecklich, aber das ist so cool. Und sie sind aus Vegas, also werde ich nach Hause gehen, um zu protestieren. Ich kann mein Gesicht in dieser Stadt jetzt nicht mehr zeigen. Ja, die Leute kommen langsam zurück, um Nickelback zu schätzen und schieben ihren lästigen Zorn dann einfach auf Imagine Dragons ab.

Ob er das alles wirklich ernst meint? Wenn wir mal ehrlich sind, ist es genauso. Die Songs von Nickelback und Imagine Dragons sind ja nicht etwa per se böse. Aber sie laufen eben im Radio und irgendwie sind diese Songs so billig auf Ohrwurm komponiert, dass es dann halt doch wieder weh tut. „Thunder, thunder, lightning and the thunder“ – wer komponiert denn solche Texte?! Imagine Dragons. Okay, und ihre Songschreiber im Hintergrund.

Außerdem sind beide Bands so unspektakulär, dass sich selbst der krasseste Musiknerd schwertun würde, etwas Spannendes aus den beiden rauszuholen.

Hier kannst du das Interview in voller Länge hören und sehen:

>> Noch mehr Mainstream-Pop: Das Line-up für das Lollapalooza 2019 steht fest

Quelle: Noizz.de