„Ich f*cke dich Fler!“ – Capital Bra droppt Disstrack gegen Bushidos Erzfeind

Laura Wolfert

HipHop. Popkultur.
Teilen
47
Twittern

„Du Lutscher hast ganz Wedding verraten!“

„Bushido hat mich nicht geschickt!“ – das behauptet zumindest Capital Bra in seinem Instagram-Video. Der selbsternannte „Bratan“ ist erst seit Kurzem bei Bushidos Label „Ersguterjunge“ unter Vertrag. Und der Erzfeind von Bushido ist bekanntlich Fler. Und gegen den hat Capital am heutigen Dienstag einen Disstrack veröffentlicht, der sich gewaschen hat.

Nicht nur das: Der Rapper rastet zudem auf Instagram aus und beleidigt Fler als „Hund“, „Schwanz“ und „Lutscher“.

Sogar die Fans von Capital Bra, die „Bratans und Bratinas“, sind aufgebracht. Viele glauben, dass der Disstrack „Ach Patrick Ach“ gegen Fler nur erschienen ist, um seinen Labelchef Bushido zu verteidigen. Dem sei aber nicht so. Fler hätte mehrfach sein Wort gebrochen, so Capital Bra. In seinem Video auf Instagram heißt es: „Beim dritten Mal ficke ich ihn! Ich ficke dich Fler!“ Dazu setzt der Rapper den Hashtag #wanundwoduwillstkalb und provoziert damit eine direkte Konfrontation. Fler selbst hat bisher relativ verhalten auf den krassen Diss reagiert. So schreibt er:

„Unabhängig davon, dass ich nichts Schlechtes über Capital Bra gesagt habe und ich es traurig finde, dass er sich von anderen benutzen lässt, war der Track albern und kindisch.“ Dazu postet Fler auf seiner Instagram-Seite die Antwort von Capi mit einem genervten Emoji, der sich gegen die Stirn schlägt.

Ob da vielleicht noch ein Gegendiss von Fler kommt? Wer weiß. Vielleicht mischt sich auch noch Bushido ein, der sein jüngstes Label-Signing verteidigen will.

Quelle: Noizz.de