Sie fragen: „Gzuz, warum bist du nur so?“

„Obacht, der ist hochentzündlich, der Typ“, hatte vergangenes Jahr schon ein Polizist gesagt, als er Gzuz einer Verkehrskontrolle unterzog. Das Ganze wurde sogar noch für einen Nachrichtenbericht des NDR festgehalten. Das Video wurde zu einem viralen Hit. Fest steht, dass der Polizist recht hatte: Das 187-Strassenbandemitglied ist – wortwörtlich – hochentzündlich. Das soll jetzt ein Instagram-Video beweisen:

Dabei ist zu sehen, wie Gzuz mit einer Waffe posiert und schießt. Er hält die Knarre in die Luft hält, feuert ab, grölt in die Kamera und kommentiert das Video mit „Kommt gut rein“.

>> Tierschutzorganisation PETA zeigt Gzuz an – wegen Schwan-Ohrfeige

Nach Aussagen der Bild liegt das Instagram-Video wohl nun dem Landeskriminalamt 11 vor. Gegen den Rapper soll nun wegen Verdacht des Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt werden. Das Video ist mittlerweile nicht mehr auf dem Instagram-Profil von Gzuz zu sehen.

Gut in das neue Jahr kommt Gzuz somit nicht. Er hat wieder Ärger mit der Polizei. Der 30-Jährige ist bereits wegen Körperverletzung und Raub vorbestraft. Zuletzt erregte er Aufmerksamkeit, weil einem Schwan ohrfeigte und wegen Tierquälerei angezeigt wurde.

>> Wir haben mit GZUZ-Ohrfeigen-Schwan gesprochen

Doch auch hier hat Gzuz das Video selbst auf seinen eigenen Instagram-Kanal hochgeladen. Vielleicht sollte der Rapper einfach überdenken, was er in der Instagram-Story von sich zeigt.

Quelle: Noizz.de