Echte Racker.

Ein fetter Monster-Truck mit der Aufschrift "GZUZ" rollt majestätisch über ein brennendes Polizeiauto. Hinterm Steuer: Gzuz, Mitglied der 187 Strassenbande, der Zeit seiner medialen Aufmerksamkeit durch strafbare Delikte auffällt und immer wieder an die Polizei gerät. Jetzt diese Szenen.

Rebellisch? Grenzüberschreitend? Provokativ? Oder einfach nur gestellte Bilder für ein neues Musikvideo, das wir so oder so ähnlich schon zigmal gesehen haben?

Natürlich Letzteres. Gzuz von der 187 Strassenbande bringt am 14. Februar sein neues Album raus: "Gzuz". Seine erste Single "Vor der Tür" stieg bereits auf Platz vier in den Deutschen Single-Charts ein und wurde auf Spotify schon fast 10 Millionen mal gestreamt. Die Karriere boomt, immer noch. Besagte Demolierung eines Beamten-Fahrzeugs gibt es dann wohl offiziell auf YouTube mit der nächsten Single.

>> Gzuz und seine Ex-Freundin: Warum tun plötzlich alle so geschockt?

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Kunst" schreibt Gang-Kollege Bonez MC auf Instagram unter das Bild.

Abgesehen vom Schrotten der Karre, haben die beiden Hamburger auch noch neue Fotos mit Waffen auf Instagram gepostet. Rebellisch? Grenzüberschreitend? Provokativ? Oder einfach etwas voreilig veröffentlichte illegale Bilder, die sie mittlerweile aus Angst vor dem Gesetz wieder offline genommen haben?

Natürlich Letzteres. Das ist wahrscheinlich klug so. Gzuz ist nämlich auf Bewährung und ein (erneuter) Verstoß gegen Schusswaffengesetze würde mehr als ein blaues Auge mit sich ziehen. Da ist die Zerstörung von Requisiten im Musikvideo der geschenkte Weg, Teenies vor Bildschirmen zu beeindrucken und auch dann noch als Gangster aufzutreten, wenn man längst Superstar und Millionär ist.

>> Gzuz besprüht Berliner U-Bahn – vor laufender Kamera

>> Bonez MC verherrlicht Heroin – das geht zu weit

  • Quelle:
  • Noizz.de