Das hat das Magazin nach Recherchen herausgefunden.

Es ist das Deutschrap-Thema der Stunde: Gzuz und sein Umgang mit Frauen. Zuerst erhob seine Ex-Freundin Lisa schwere Vorwürfe gegen den 187-Strassenbande-Rapper und schilderte in einer langen Instagram-Story diverse Vorfälle; aus rechtlichen Gründen mussten ganze Heerscharen von Hip-Hop-Medien ihre Berichterstattung darüber löschen – darunter auch NOIZZ.

Dann machte sich sein Kumpel Bonez MC auf Instagram über die Sache lustig. Danach kam ans Licht: Bonez selbst soll seine Ex-Freundin gegen den Kopf getreten, geschlagen und ihr mit dem Tod gedroht haben.

>> "5.000 Euro, dann sticht dich jemand ab": Bonez MC soll seine Ex-Freundin gegen den Kopf getreten und geschlagen haben

Jetzt hat VICE in einer Schritt-für-Schritt-Recherche herausgefunden, dass Gzuz im Jahr 2018 mit einem Strafbefehl belegt wurde – wegen sexueller Belästigung auf dem Hip-Hop-Festival Splash.

Der genaue Wortlaut der des Vorsitzenden Richters am Landgericht Dessau-Roßlau gegenüber VICE: "Die Tat hat sich am 6. Juli 2018 gegen 16.30 Uhr ereignet. Der Verurteilte fuhr auf dem Festivalgelände oder dem Weg dorthin mit einem Pkw an der 19-jährigen Geschädigten, die als Fußgängerin unterwegs war, vorbei und schlug ihr aus dem fahrenden Fahrzeug leicht mit der Hand auf die linke Gesäßhälfte."

Das Splash-Festival bestätigt den Vorfall. Und verweist vermittels eines Sprechers darauf, dass Gzuz dieses Jahr nicht im Line-up steht.

Quelle: Noizz.de