In seiner Instagram-Story dokumentiert er die Tat Schritt für Schritt.

Von Gzuz sind wir einiges gewohnt – vor allem Drogenkonsum vor laufender Handykamera. Jetzt geht der 187-Strassenbande-Rapper einen Schritt weiter: und postet eine Instagram-Story, in der ein Waggon der Berliner U-Bahnlinie U8 mit einem "Gzuz"-Graffiti besprüht wird: große grüne Buchstaben, blauer Hintergrund, von einer Tür zur anderen.

>> Bonez MC verherrlicht Heroin – das geht zu weit!

"Okay, Guys, let's do this!", hört man ihn sagen. Um ihn herum sieht man neun andere Leute, darunter ein vermummter Kameramann – es dürfte also hochwertiges Footage von der Aktion geben.

Dann geht's los. In einer Kameraeinstellung sieht man Gzuz selbst sprühen.

Wenig später steht er im U-Bahnhof Hermannplatz und filmt, wie der besprühte Zug einfährt. Vier Waggons haben die Jungs mit Graffitis angemalt – offenbar war der Rapper mit der Hamburger "180"-Crew unterwegs.

>> Wie verbreitet ist Hustensaft als Droge in Deutschland?

Ob die Story für Gzuz Konsequenzen haben wird? Schwer zu sagen. Aber wahrscheinlich hätte man ihn bei frischer Tat ertappen müssen ...

ml

Quelle: Noizz.de