Bisher kannten wir das nur von Toten ...

Claire Boucher, die eigentlich ja nur noch "c" heißt, ist wohl eine der schillerndsten Künstlerinnen, die sich der Planet Erde wünschen kann. Die Kanadierin, die für die meisten nur unter ihrem Bühnenamen Grimes bekannt ist, hat in den letzter Zeit für allerlei kuriose Meldungen gesorgt: Sie will ihren Namen hinrichten lassen, sie geht Kürbis-Pflücken mit Tesla-CEO Elon Musk und seiner Familie und hat nicht zuletzt ihre bis dato letzte Platte "Art Angels" zu einem echten Fail erklärt (Nur mal so: Es ist es eines ihrer besten Alben, Anm. d. Autorin).

>> Amy WInehouse geht bald als Hologramm auf Tour

Das mag man verstehen oder eben nicht, aber Gott sei Dank schenkt sie uns neue Musik. Ihre neue Platte "Miss_Anthrop0cene" soll ein Konzeptalbum über den Klimawandel werden. So genial sie aber auch als Musikerin ist, Grimes hat einige Probleme mit dem Starsein. Sagen wir es mal so: Sie mag es nicht sonderlich. Und deswegen flirtet sie mit der Idee, nur noch als Hologramm auf Tour zu gehen.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Dem Flaunt-Magazin gab sie ein ausführliches Interview, indem sie genau darüber sprach. Für sie mache es keinen Sinn, wieso nur bereits verstorbene Stars wie Amy Winehouse, Frank Zappa oder Roy Orbison, von der neuen Technik profitieren sollen:

"Warum machen wir sie weiterhin für tote Künstler, anstatt lebende Künstler, die Lampenfieber haben?"

Grimes leidet selber unter starkem Lampenfieber. Einzelne Auftritte seien okay, ganze Konzerte fallen ihr sehr schwer. Sie selber bezeichnet es als "Albtraum", der fast schon apokalyptisch sei für sie. Sie hasse es, wenn Menschen klatschen und ihr zu jubeln.

"Nach einer Show denke ich immer: Was ist passiert? Und die Leute sind wie 'Es ist in Ordnung!'. Ich kenne die Leute von der Authentizität von Live-Darbietungen, und ich auch. Aber ich bin kein guter Performer. Ich bin ein Direktor, der aus Versehen in diese Position gefallen ist, und jetzt ist es zu spät, um ihn zu ändern."

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Vielleicht sehen wir Grimes also nie wieder live auf einer Tour – beziehungsweise nur als Hologramm. Wann ihr neues Album raus kommen wird, weiß auch noch keiner. In dem Interview mit Flaunt gab sie Hinweise darauf, dass sie die Songs, die sie dazu bisher hat im Moment auch nicht so toll fände – und am liebsten noch mal von neu anfangen würde.

Also, es kann noch dauern …  

>> Grimes will ihren Künstler-Namen öffentlich hinrichten lassen

  • Quelle:
  • Noizz.de