Das sagt der Rapper zu der Auseinandersetzung.

Am vergangenen Sonntagnachmittag wurde Fler in Berlin festgenommen. Der Grund: Der Rapper wurde während einer Spritztour in seinem Mercedes von der Polizei aus dem Verkehr gezogen. Die Beamten erkannten den "Flizzy"-Interpreten und wussten wohl, dass der Berliner bereits wegen anderer Verkehrsdelikte auffällig geworden sein soll.

Fler wurde angehalten, um seine Papiere gebeten – und: konnte keine vorweisen. Kein Führerschein, keine Ausweispapiere. Wie hitzig die Personalienfeststellung zwischen dem Musiker und einem der Beamten verlief, zeigt aktuell ein Video, das im Netz kursiert:

Laut Aussagen der Polizei soll Fler die Beamten beschimpft haben. Das war dann die erste Anzeige. "Die Beleidigungen richteten sich gegen sämtliche Beamte bei dem Einsatz", so eine Polizeisprecherin laut "Bild". Die zweite Anzeige schneite wegen Fahren ohne Führerschein ins Haus.

Mit der "Bild" sprach Fler dann auch anschließend über den Vorfall: "Ich wollte meinen Ausweis nicht zeigen, weil sie ja genau wussten, wer ich bin. Ich habe das als Schikane empfunden. Meine Art war vielleicht überzogen, aber nach den Schikanen der letzten Zeit war ich sehr aufgebracht."

>> Shirin, warum gibst du dich für Flers homophoben Steinzeit-Rap her?

>> Warum du Shirin Davids Feature mit Xavier Naidoo hinterfragen musst!

Quelle: Noizz.de