„Casper, du siehst aus wie ein Transgender-Model.“

Mensch, Fler ... da brüstest du dich seit Jahren damit, wie modern und fortschrittlich deine neue Musik ist, und dann so was: eine transgenderfeindliche Line gegen Casper. Für Promo. Auf einem gemeinsamen Song mit Farid Bang, bei dem ihr eure Vocals so wenig elegant zusammengecuttet habt, als wär das hier JBG3. Das ist leider ein totaler Absturz.

„Casper sieht aus wie ein Transgender-Model“ – Fler.

Dass du das ernsthaft rappst, ist nicht nur total zurückgeblieben von dir, sondern auch einfach schade. Dein Snippet klingt nämlich cool. Gut, die Flows sind monoton, aber das ist wohl eine Stilfrage. Dein Sound ist auf jeden Fall auf Topniveau und dein Standing und der gute Ruf, den du dir seit deinem Meilenstein Vibe aufgebaut hast, sind komplett gerechtfertigt.

>> Warum die „homophobe“ McFit-Werbung einfach nur cute af ist

„Neuer Flow – meinen alten hat Miami Yacine. Soll kein Diss sein, glaub mir, man ich lass ihn.“ Gänsehaut ist einer der besten Songs, die du je gemacht hast. Und du hast total Recht mit dieser Line: Du bist seit Vibe (wieder) Impulsgeber und Vorreiter im Kosmos Deutschrap.

Fler steht mittlerweile eigentlich nur noch für gute, moderne Musik. Fler steht für Kunst, die es nicht nötig hat, von einem tobsüchtigen Hitzkopf promotet zu werden. Schade, dass du das mit einer einzigen Line wieder kaputtmachen musst – wenigstens für mich. Ich will keine Musik von jemandem hören, der sich für einen kleinen Promostunt wieder im Rap aus dem letzten Jahrhundert bewegt; dissen für Promo ist nämlich genau so out und überholt, wie Sexismus, Homophobie, Rassismus oder eben Transgenderphobie.

Dabei dachte ich echt, du hättest dich geändert. Als dich Capi vor ein paar Wochen angebeeft hat, bist du so cool geblieben, wie in deiner ganzen Karriere nicht. „Capi und ich haben keinen Beef, der Junge soll chillen und nicht so viele Drogen nehmen, checkt mein neues Album aus.“ – so etwas in der Art hast du da gesagt. Das hat mir echt imponiert.

>> Sam Smith wollte sich früher zur Frau operieren lassen

Weißt du, was heute cool ist? Jeden sein Ding machen lassen – solange dabei niemand zu Schaden kommt. Weißt du, was besonders cool ist? Traditionell unterdrückte und verurteilte Minderheiten zu unterstützen, zum Beispiel Männer, die sich schminken, Frauen mit kurzen Haaren oder Personen, die sich mit dem binären Geschlechtsmodell einfach nicht identifizieren können.

Weißt du, wie du bist? Wie die CDU-Politikerin Annegret Kramp-Karrenbauer, die an Karneval ein paar „Späße“ über „Latte-Macchiato-Männer“ und Toiletten für ein drittes Geschlecht gemacht hat. Mein Kollege Sebastian Goddemeier hat diesen Wesenszug gut beschrieben: alt, überholt, am Sterben.

>> AKKs Toilettenwitz zeigt: Die CDU-Vorsitzende ist selbst ein Witz

Quelle: Noizz.de