Und wir sagen: Daumen hoch.

Nach dem mehr als erschreckenden Ergebnis der Bundestagswahl, bei dem die AfD mit 12,6 % drittstärkste Partei wurde, gab es in Deutschland starke Proteste. Demonstranten zog es auf die Straße und Prominente positionierten sich anti-rechts. Zwischen allen Statements und Postings wählte Schauspieler Elyas M’Barek eine besonders kreative Art sich zu äußern.

Auf dem Song „Mach ma keine Filme“ von Rapper Eko Fresh rappt er nun:

„Alle reden heute nur von Charts und dem Business

Für mich und meine Jungs zählt Love, Sex und Fitness.

Doch egal, ob aufm Rad oder im dicken AMG

Alle Mittelfinger hoch, Leute, fick die AfD!“

Über das flow-technische Talent lässt sich streiten, aber die Reime von Business auf Fitness und AMG auf AfD sind sauber! Da kann man sich doch nur ein musikalisches Solo-Projekt des „Fack Ju Göhte“-Stars wünschen. Vor allem hat er ja schon mit Farid Bang, Bushido und nun auch Eko Fresh zusammengearbeitet hat.

Auf dem Schauspieler-Allstar-Song rappen neben Elyas auch noch Kida Ramadan, Frederick Lau und Sami Nasser.

Quelle: Noizz.de