Selbtgefilmtes Material zeigt die letzten Tage von Lisa Lopes.

She was chasing waterfalls: Left Eye brauchte dringend eine Auszeit. Auf ihren eigenen Filmaufnahmen hört man sie immer wieder beschwören "Ich brauche eine Pause, eine richtige Pause." Diese Zeilen sind Teil einer Dokumentation die nach dem Tod der Musikerin auf dem amerikanischen Sender VH-1 veröffentlicht wurde.

Das Filmmaterial hat Lisa selbst produziert, während sie in Honduras auf Reisen war. Sie wollte sich hier mit ihren Geschwistern und Freunden die lang ersehnte Pause vom eigenen Leben ermöglichen. Der Film zeigt sehr persönliche Aufnahmen: Lisa Lopez ist ungeschminkt, unprätentiös und obwohl ihr bewusst ist, dass mal wieder eine Kamera auf sie gerichtet ist, scheint sie nicht zu schauspielern.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Sie spricht über ihren Vater - einen Soldaten - der im Job, wie auch zu Hause, ein strenges Regime walten ließ. Sie erzählt, wie ihr Vater sie mitten in der Nacht weckte, wenn etwas nicht zu seiner Zufriedenheit verlaufen war, und seine Kinder stillstehen ließ, während er sie maßregelte. Sie erzählt von der Trennung der Eltern, dem Leben bei ihrer manipulativen Großmutter und den vielen Strafen wegen schlechter Noten.

Alkohol hilft ihr damals, er "macht sie aus": "Es war mein Ding: Ich konnte Unmengen an Alkohol trinken, ohne dass man mir das anmerken würde."

Seit dem Durchbruch mit ihrer R'n'B Girlband TLC im Jahre 1994 balancierten T-Boz, Left Eye und Chilli auf einem schmalen Grat zwischen Erfolg und Enttäuschung. Die Band erreichte mit ihrem Album CrazySexyCool Platinstatus und machte die drei jungen Frauen zu Megastars. Sie bekamen Preise, gingen auf ausverkaufte Touren und standen ständig im Rampenlicht.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aber auch öffentliche Skandale gehörten zu der Girlgroup. So gaben sie in aller Öffentlichkeit zu, trotz millionenfach verkaufter Alben Bankrott zu sein. Die Schuld sahen sie bei ihrem Manager und den Plattenfirmen. Sie diskutierten bandinterne Probleme auf Pressekonferenzen und machten aus Konflikten keinen Hehl. Dass Lisa Lopes ein Alkoholproblem hatte, war spätestens klar, als sie verhaftet wurde, nachdem sie die Schuhe ihres Freundes aus Eifersucht in Brand gesetzt und mit dieser Aktion sein ganzes Haus abfackelte hatte.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Lisa Lopes wollte einen "cleanen Cut". Sie wollte zu sich kommen, ihre Probleme ordnen und nach ihrer Honduras-Reise eine Solokarriere starten. Ihre Dokumentation sollte diese "Reise zum Ich" begleiten und einen neuen Blick auf Lopes ermöglichen. Bei den Aufnahmen fällt auf, dass an einem bestimmten Punkt der Reise die Stimmung und die Dynamik kippt. Die Reisegruppe versteht sich nicht mehr, die Egos geraten aneinander und am Ende gibt es sogar zwei Tote: Einen kleinen jungen, der bei einem Autounfall mit Lopes' Wagen ums Leben kommt und kurz darauf Lopes selbst, die bei einem weiteren Verkehrsunfall stirbt.

Die Dokumentation zeigt nicht nur die letzten Tage des Stars, sondern blickt auch auf die Karriere TLCs zurück. Sie gibt Einblick in das Musikbusiness der späten 90iger und zeigt eine junge Frau, die voller Skepsis ist und versucht, ihre Welt zu verstehen. "Last Days Of Left Eye" kann man nun auf Youtube sehen - und sollte es auch tun. Die Dokumentation ist nicht nur für Fans absolut sehenswert.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de