Ed Sheeran musste schon mal 17,8 Millionen Euro zahlen – wegen eines geklauten Liedes.

Letzte Woche brachten Justin Bieber und Ed Sheeran zusammen einen Song heraus. "I Don’t Care" hieß der und klingt wie so ein typischer Sommerhit – halt einfach ein simpler Gute-Laune-Song zum Mitklatschen. Jetzt wird der Song allerdings beschuldigt, eine Nachmache von einem gleichnamigen Lied der Sängerin Cheryl zu sein.

Tatsächlich hört sich die erste Zeile des Refrains bei beiden Liedern GENAU gleich an. Hier der Song von Ed Sheeran und Justin Bieber (Refrain ab 0:40 Min.):

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Und der Song von Cheryl aus dem Jahr 2014 (Refrain ab 0:48 Min.):

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Noch hat sich Cheryl zu dem Abklatsch nicht geäußert. Von Rechtsstreits wegen geklauten Songs kann Ed Sheeran schon einige Lieder singen. Er musste bereits 17,8 Millionen Euro an die Songwriter Leonard und Martin Harrington zahlen, die behaupten, dass ihr Song "Amazing" eine Vorlage für Ed Sheerans Hit "Photograph" war. Momentan läuft auch noch ein weiteres Gerichtsverfahren bezüglich Ed Sheerans Song "Thinking out Loud", der angeblich geklaut sein soll, und zwar von Marvin Gayes "Let’s Get It On".

>> Ed Sheeran und Ariana Grande sind zu pornös für Teile Indonesiens

>> Justin Bieber disst Eminem, weil Eminem junge Rapper disst

Quelle: Noizz.de