… und John Legend!

Rapper Nipsey Hussle wurde am 31. März tragischerweise erschossen. Vor seinem Tod hat er allerdings noch zusammen mit DJ Khaled und John Legend einen Song geschrieben, für den sie nur wenige Tage vor dem tödlichen Überfall das Musikvideo geshootet haben: "Higher". Den Song gibt es jetzt mit bewegenden Bildern als Single-Auskopplung von DJ Khaleds neuem Album "Father of Asahd" auf YouTube zu sehen.

>> Wer war eigentlich der erschossene Rapper Nipsey Hussle?

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Der Tod von Rapper Nipsey Hussle hat unter Musikern in den USA eine Welle von Trauer ausgelöst, wie man sie selten erlebt hat. Selbst Ex-Präsident Barack Obama meldete sich mit Anteilnahme zu Wort. Der 33-jährige Musiker und Aktivist war am 31. März auf offener Straße vor einem seiner Geschäfte erschossen worden. Zeit seines Lebens nutzte er das Geld seiner Rapkarriere und investierte in seine lokale Gemeinschaft. Er war ein echter Wohltäter

Mit emotionalen Tweets gedenken DJ Khaled und John Legend seinem Ableben:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Ein Geschenk von meinem Bruder Nipsey, das wir mit der Welt teilen möchten. Wir vermissen dich und werden dein Erbe für immer lebendig halten", so der Marketing-Mogul.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

"Ich bin stolz, ein Teil dieses inspirierenden Songs zu sein. Wir haben Nipsey zu früh verloren", erklärt der R'n'B-Musiker. In einem Post auf Instagram sagt er außerdem, dass alle Einnahmen, die mit dem Song erzielt werden, an Nipsey Hussles Familie gehen werden.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

DJ Khaleds Album "Father of Asahd" ist seit heute draußen und featured die Crème de la Crème der Gegenwart: Cardi B, Post Malone, Lil Wayne, Gunna, Travis Scott, 21 Savage, Jay Z, Future, Lil Baby, Meek Mill und etliche mehr – größer kann man nicht auffahren.

>> Logic im Portät: "Hip-Hop-Akzeptanz, das alles, Mann, scheiß drauf!"

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Quelle: Noizz.de