An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
Die Franzosen erzählen krasse Storys aus dem Banlieue-Alltag.

Französischer Rap konnte nie so recht in Deutschland Fuß fassen – schade, eigentlich. Denn erneut beweisen unsere Nachbarn, wie gut sie das Metier beherrschen. Und irgendwie haben es auch wieder mal die Amerikaner vor uns verstanden.

Dort ist das Duo PNL, das eine Mischung aus Cloudrap und traditionellem Rap macht, nämlich schon ziemlich angesagt: Sie sind die ersten französischen Rapper, die auf dem Coachella Festival auftreten werden!

Auch mit ihrem neuen Video „Bené“ zeigen die beiden Brüder hinter PNL, was sie drauf haben. PNL steht übrigens für „Peace and Lovés“ – Frieden und Moneten.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

In „Bené“ geht es 15 Minuten lang ab ins Leben in den Banlieues – das sind die französischen Vororte. Dort geht es mitunter ziemlich hart zu: Armut, Randständigkeit, Kriminalität, Gangs.

Der aktuelle Song „Bené“ ist der dritte Teil einer Tetralogie über Leben und Alltag in der Vorstadt.

Der große Unterschied zum deutschen Straßenrap: Die Lyrics von PNL sind oft recht nachdenklich.

PNL geben sich dazu auch noch ungewöhnliche Beats. Die Cloudrapper kombinieren Rap mit Anleihen aus R'n'B und Elektro. Auch „Bené“ ist streckenweise eine Art besinnlicher Dancehall.

Die vorherigen Clips „Naha“ und „Onizuka“ sind so eingeschlagen, dass sie binnen 48 Stunden mehr als 5 Millionen Views auf YouTube hatten.

Und wir wissen immer noch nicht, ob es nur einfach hervorragende Musik ist oder einer der besten Kurzfilme aus und über die Banlieue.

  • Quelle:
  • Noizz.de