Beim Song "Shot Me Down" singt die begeisterte Fan-Menge inbrünstig mit.

11 Grad, Bibber-Wind wie an der Küste, nur halt an der Spree im Regierungsviertel in Berlin. Aber Daniel Donskoy trägt eine lila verspiegelte Sonnenbrille und ist die Sonne selbst. Der Schauspieler und jetzt auch Musiker ist richtig gut drauf. Als falscher Priester stiehlt er in der RTL-Serie "Sankt Maik" das ein oder andere Herz und hat sich als charmanter Charakter und optischer "Riverdale"-Archie-Andrews-Verschnitt einen Namen gemacht.

Am vergangenen Freitag steht Donskoy (so auch sein schlichter Künstlername) aber endlich als Musiker im James-Simon Park. Im Hintergrund ragt die imposante historische Kuppel des Berliner Dom (Priester-Anspielungen inklusive). Donskoy raucht, während er ganz aufgeregt und ganz aufmerksam mit den ersten Fans quatscht, die hier auf seinen exklusiven Live-Auftritt zur seiner ersten eigenen EP "Didn't I Say So" gekommen sind. Viele haben sich mit Feierabendbierchen gewappnet (es ist schließlich Wochenende und kurz nach 18 Uhr) und beobachten, wie Donskoy zusammen mit seinem Drummer und seinem E-Gitarristen des Vertrauens sein minimalistisches Set am Keyboard aufbaut.

Als es losgeht, lockt seine Stimme, die stellenweise an einen James Bay und Shawn Mendes erinnert, immer mehr Zuhörer an. Über 150 Menschen wippen, klatschen, summen mit. Wer Donskoy noch nicht kennt, fragt andere, wer denn dieser tolle Künstler ist. Im NOIZZ-Livestream auf Instagram schauen permanent fast 100 Leute zu. Auf die Frage, von wo aus sie zuschauen, antworten sie sogar mit Spanien, Wien, Zürich, aber auch Hamburg, Karlsruhe. Also hat sich der Auftritt von Donskoy über die Stadtgrenzen von Berlin rumgesprochen.

Fans aus Deutschland, Österreich und Schweiz sahen das Insta-Live-Video Foto: Noizz.de

Besonders beliebt bei der Menge sind die Songs "Didn't I Say So", "Cry by the River" und "Shot Me Down". Bei letzterem bringt Donskoy schnell den Songtext bei, lässt mitsingen. Im Livestream schreiben Fans, sie würden zuhause genauso laut mitsingen, wie die Berliner. Am Ende nimmt sich Donskoy noch Zeit für Selfies mit Fans.

Sie fiebern, wie wir, schon auf die Veröffentlichung seiner EP hin. Insbesondere seit dem Musikvideo zur Lead-Single "Didn't I Say So", die jetzt erschienen ist:

Am 14. Juni kommt dann die ganze EP. Bis dahin können sich Donskoy-Fans mit der neuen Staffel "Sankt Maik" tröstet, die ab morgen (7. Mai) auf RTL läuft.

>> "Sankt Maik"-Star Daniel Donskoy feiert sein melancholisches Musik-Debüt

Folge Genna auf Instagram und NOIZZ auf Facebook und Instagram.

Quelle: Noizz.de