Sein neues Album "Music to Be Murdered By" schreibt womöglich Musik-Geschichte.

Eminem ist eine lebende Legende. Als erfolgreichster Rapper aller Zeiten erfreut er sich selbst im Alter von 47 Jahren immer noch über unfassbare Resonanz auf neue Alben. Obwohl die Kritikerstimmen schon seit Jahren keinen echten Gefallen mehr an seiner Kunst finden und er mit "Revival" im Dezember 2017 das womöglich unbeliebteste (weil: meiner Meinung nach schlechteste) Album seiner gesamten Karriere veröffentlicht hat, ist eines gewiss: Wenn Em ein neues Album rausbringt, dann hört das erst einmal die ganze Welt.

Dieser mittlerweile über 20 Jahre alte Hype-Train kutschiert den geborenen Detroiter womöglich bald auf den exklusiven Thron, auf den sich allein der setzen darf, der die meisten Nummer-Eins-Alben in Folge releast hat. Aktuell ein Spitzenplatz, den sich Slim Shady noch mit Rapper Kanye West teilen muss – beide fahren gerade eine Erfolgsspur von jeweils neun konsekutiven Nummer-Eins-Alben.

>> Unterstützte Eminem Chris Brown in Rihanna-Skandal mit dieser geleakten Zeile?

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Wie "hiphopdx" berichtet, werden für "Music to Be Murdered By" aktuell Verkaufszahlen von 300.000 bis 325.000 Einheiten in der ersten Woche angepeilt. Sein letztes Album "Kamikaze" (2018) verkaufte sich in den ersten sieben Tagen 434.000 mal, der Vorgänger "Revival" (2017) schaffte in der ersten Chartwoche 267.000.

So oder so: Das sind riesige Einspielergebnisse und sollte easy für Platz Eins und damit den Rekord reichen – und das, obwohl die Zahlen für Eminem stark nach Flop riechen und tatsächlich seit Jahren Richtung Irrelevanz deuten.

>> Kanye West ist Headliner bei Massengebet mit hochkarätigen Anti-LGBTQ-Predigern

  • Quelle:
  • Noizz.de