Deswegen veröffentlicht er "CB6" viel früher, als geplant.

"Bratans, Bratinas, Bratuchas. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, wurde mein Album von irgendwem geleakt", verkündigt Capi in einem Instagram-Video. Wer das Album "CB6"“ geleakt hat und wo man es bereits hören kann, scheint nicht bekannt. Der ein oder andere hätte ohne seine Nachricht auf Insta vermutlich nichts von dem Leak mitbekommen. Trotzdem geht der Rapper auf Nummer sicher und zieht seinen öffentlichen Release vor. So erscheint "CB6" nicht am 26. April, sondern bereits Freitag – zwei Wochen vor geplanter Veröffentlichung.

>> Streaming vs. CD: Warum Capital Bra nicht erfolgreicher ist als die Beatles

>>Capital Bra und Samra müssen jetzt ihr Kollabo-Album rausbringen

Die Album-Box wird allerdings erst am VÖ-Datum geliefert. "Die wird nicht so schnell fertig", sagt Capital. "Gibt euch das Album am Freitag, Bruder. Hört es noch nicht!" Der Bratan ist nicht der erste Rapper, dessen Platte vorher und illegal ins Netz gestellt wurde. So waren zuletzt LX und Maxwell betroffen. Capi, der Hitmaschine, würden wir das bis Freitag auch noch zutrauen. Eine gute Sache hat der Leak trotzdem: Nur noch drei Mal schlafen, bis "CB6". Außerdem ändert der vorgezogene Release nichts an der Qualität seiner Tracks.

>> Ist Capital Bra die Hit-Maschine, für die wir ihn alle halten?

Quelle: Noizz.de