Nur eine Woche vor dem ersten Konzert.

Es läuft gerade einfach nicht so richtig gut für Rapper Bushido: Seine geplante "Black Friday"-Tour musste er nun innerhalb weniger Monate zum zweiten Mal komplett absagen! Die Entscheidung teilte der Musiker seinen Fans am Freitagabend auf Facebook mit.

Der Auftakt war für den 4. Mai in Stuttgart geplant. "Sicherlich ist eine Woche vor Tourstart ziemlich kurzfristig, aber wir haben wirklich alle Möglichkeiten in Betracht ziehen wollen, um eine Durchführung der Tour realisieren zu können", heißt es in dem Statement. "Euch nun ein zweites Mal zu enttäuschen, fällt mir sehr schwer, seid sicher, dass die Gründe gravierend waren."

Gründe gravierend, aber keine Details

Im Dezember hatte Bushido die Tour wegen Bandscheiben- und Schulterbeschwerden bereits verschoben. Warum er dieses Mal nicht auf die Bühne geht, dazu gibt es keine konkreten Angaben. Wie die BILD berichtete, könnte die Trennung von seinem jahrelangen Geschäftspartner und Freund Arafat Abou-Chaker dahinter stecken.

Fans sind sich uneinig

Mit Begeisterung reagieren die Fans natürlich nicht gerade auf die Absage, trotzdem gibt es einige, die dem Rapper gut zusprechen. Andere pöbeln gegen ihn und schreiben, dass seine Zeit längst vorbei wäre.

Wer Tickets für die Auftritte im Mai gekauft hat, bekomme die Kosten selbstverständlich erstattet, teilte der Rapper weiter mit und versprach: "Ich möchte mich in aller Form bei euch entschuldigen. Wir werden mit einem neuen Team an den Start gehen und uns revanchieren."

[Zusammen mit DPA]

Quelle: Noizz.de