Basketball-Star O’Neal laut Google NSYNC-Mitglied

Gerrit Lagenstein

Sport, Film und Fernsehen
Teilen
Twittern
O'Neal und NSYNC lernten sich in Orlando kennen Foto: dpa picture alliance

Die Band nahm einst einen Track in seinem Haus auf.

Wie häufig wurde ich schon etwas gefragt und dachte mir: „Warum hast du das nicht einfach gegoogelt?“ Ein paar Klicks in die Tastatur und schon wird die Antwort auf dem Silbertablett präsentiert. Google scheint alles zu wissen. Wer in der Nacht auf Dienstag nach den Mitgliedern von „NSYNC“ suchte, erlebte jedoch eine böse Überraschung. Statt Joey Fatone spuckte die Suchmaschine die Basketball-Legende Shaquille O’Neal als fünftes Mitglied der Boygroup aus.

NSYNC-Mitglied Lance Bass fragte bei Twitter: „Wer von euch war das?“ Ob der Eintrag manuell verändert wurde oder es einfach eine fehlerhafte Darstellung war, konnte Google zunächst nicht sagen. Das Unternehmen korrigierte den Fauxpas aber umgehend. Superstar Justin Timberlake nahm es mit einem Lächeln und postete eine Fotomontage mit „Shaq“ als NSYNC-Mitglied.

Wie TMZ berichtete, gibt es durchaus eine Verbindung zwischen den Musikern und dem ehemaligen Sportler. In den 90ern wohnten alle in Orlando. O’Neals Haus war der erste Ort, an dem die Boygroup ihre Tracks aufgenommen hat. Der 2,18 Meter Riese hat selbst ein Faible für Musik. 1993 erschien sein Rap-Album „Shaq Diesel“, das sich stolze 864.000 Mal verkaufte.

Quelle: Noizz.de

Kommentare anzeigen