Snitches get stitches.

Erst vor wenigen Wochen wurde der Rapper Tekashi 6ix9ine zu einer 24-monatigen Haftstrafe verurteilt. Jetzt möchte er schnellstmöglich raus aus dem Knast – und seine Haftstrafe in seinem Zuhause absitzen. Denn er befürchtet, dass seine Sicherheit hinter Gittern gefährdet ist.

Sein Anwalt, Lance Lazzaro, reichte einen entsprechenden Antrag ein, der "TMZ" vorliegt. Darin bittet er den zuständigen Richter die Verbüßung seiner zweijährigen Haftstrafe daheim oder in einer Strafvollzugsanstalt zu gestatten.

6ix9ine gibt an, dass seine Unversehrtheit ernsthaft gefährdet ist, weil er während seines Prozesse andere Mitglieder seiner ehemaligen Gang, den Nine Trey Gangster Bloods, beschuldigt hatte. Das private Gefängnis, in dem sich der 23-Jährige aktuell befindet, soll laut seiner Aussage voll von Mitgliedern der Bloods sein.

>> Rapper 6ix9ine zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt

>> Lohnt sich Snitching?

Quelle: Noizz.de