Alles wegen Beyoncé?

Es war einer der Höhepunkte ihrer Karriere. Mit einem kleinen Aussetzer. Ariana Grande performte beim diesjährigen Coachella-Festival als Headlinerin, als jemand aus der Menge eine Zitrone auf die Sängerin feuerte. Auf Videos von Fans hört man, wie Ariana die Attacke kommentiert: "Einer von euch hat gerade eine Zitrone auf mich geworfen, scheiße".

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Natürlich fragt sich jeder, was zur Hölle der Hintergrund dieser dummen Aktion war. Manche glauben, der Obst-Angreifer könnte ein Beyoncé-Fan sein und die Zitrone, also lemon, eine Anspielung auf deren Album "Lemonade".

>> Hier kannst du Beyoncés Album "Lemonade" endlich streamen

Es kursierte nämlich das Gerücht, Ariana Grande hätte 8 Millionen Dollar für ihren Auftritt bekommen, Beyoncé für ihren Auftritt vergangenes Jahr jedoch angeblich nur 4 Millionen Dollar. Da könnte ein Mitglied des Beyhive, wie sich Super-Fans von der Queen Bey gerne nennen, natürlich frustrieren. Laut "The Blast" stimmt das aber nicht – beide Sängerinnen hätten je 4 Millionen pro Wochenende bekommen und damit beide insgesamt 8 Mio.

>> Die Beyoncé-Doku auf Netflix ist richtig, richtig krass

gelu

  • Quelle:
  • Noizz.de