Alles wegen Beyoncé?

Es war einer der Höhepunkte ihrer Karriere. Mit einem kleinen Aussetzer. Ariana Grande performte beim diesjährigen Coachella-Festival als Headlinerin, als jemand aus der Menge eine Zitrone auf die Sängerin feuerte. Auf Videos von Fans hört man, wie Ariana die Attacke kommentiert: "Einer von euch hat gerade eine Zitrone auf mich geworfen, scheiße".

Natürlich fragt sich jeder, was zur Hölle der Hintergrund dieser dummen Aktion war. Manche glauben, der Obst-Angreifer könnte ein Beyoncé-Fan sein und die Zitrone, also lemon, eine Anspielung auf deren Album "Lemonade".

>> Hier kannst du Beyoncés Album "Lemonade" endlich streamen

Es kursierte nämlich das Gerücht, Ariana Grande hätte 8 Millionen Dollar für ihren Auftritt bekommen, Beyoncé für ihren Auftritt vergangenes Jahr jedoch angeblich nur 4 Millionen Dollar. Da könnte ein Mitglied des Beyhive, wie sich Super-Fans von der Queen Bey gerne nennen, natürlich frustrieren. Laut "The Blast" stimmt das aber nicht – beide Sängerinnen hätten je 4 Millionen pro Wochenende bekommen und damit beide insgesamt 8 Mio.

>> Die Beyoncé-Doku auf Netflix ist richtig, richtig krass

gelu

Quelle: Noizz.de