„No Tears Left To Cry“ erscheint ein knappes Jahr nach der Tragödie.

„Keine Tränen mehr übrig“, heißt die neue Single von Ariana Grande übersetzt. Nach dem tragischen Attentat am 22. Mai 2017 bei ihrem Konzert in Manchester veröffentlicht die Sängerin den ersten Track ihres kommenden Albums.

Die Pop-Hymne handelt davon, wie sie die Rückschläge der vergangenen Jahre bewältigt und neue Hoffnung schöpft: die Trennung von Mac Miller, der Tod ihres Großvaters und eben die Grausamkeit des Attentats. Das Video zeigt eine auf dem Kopf stehende Welt und ist wohl ein Hinweis auf ihren emotionalen Zustand.

Zeichen der Solidarität im Video

Nach dem islamistischen Bombenanschlag bei ihrem Konzert in Manchester im Mai 2017 war es zunächst ruhig um die 24-Jährige geworden. Damals starben 22 Menschen.

Am Ende des neuen Videos hat Ari einen Verweis auf Manchester versteckt: Sie wirft ihrem Hund einen Ball zu, der sich in eine Biene verwandelt. Das Insekt ist ein Symbol der britischen Stadt, das von vielen nach dem Anschlag als Zeichen der Solidarität verwendet wurde.

Überraschungsauftritt bei Coachella

Am Freitagabend wurden die Coachella-Besucher überrascht, als Ariana Grande unerwartet auf der Bühne erschien. Die Sängerin tauchte während der Performance von Star-DJ Kygo auf und performte die neue Single zum ersten Mal live.

Der Überraschungsauftritt war der zweite Live-Auftritt von Grande im Jahr 2018: Im März trat sie zuletzt bei der Demo „March for Our Lives“ in Washington D.C. auf, bei der vor allem junge Leute für strengere Waffengesetzte in den USA protestieren.

Quelle: Noizz.de