Ob die Kellner das Essen in Yeezy-Klamotten servieren?

Der Hip-Hop-Mogul rappte schon in vielen seiner Songs übers Essen. Kostprobe? „Hurry up with my damn croissant“, „Still gonna eat the filet mignon“ – vielleicht wird er bald auch welches verkaufen. Denn: Seit einiger Zeit schaut sich der 42-Jährige diverse Restauran-Locations in Calabasas bei San Francisco an. Der Ort liegt in direkter Nachbarschaft des Kardashian-Jenner-Klans. Wie praktisch!

Eine Quelle erzählte dem Online-Magazin Radar, dass Kanye ein ganz besonders Menü anbieten will: wie bei Muttern soll es schmecken. Essen zum Wohlfühlen. Dementsprechend sollen die Gerichte von seiner Mutter inspiriert sein. Die Sache hat aber einen Haken: Alles soll extrem teuer werden.

Darüber, was es genau serviert werden soll, lässt sich spekulieren. In seinem Song „Hey Mama“ rappt er:

„You fixed me up something good for my soul. Famous homemade chicken soup, can I have another bowl?“

Das deutet vielleicht schon auf das erste Gericht der Speisekarte hin: Hühnersuppe.

West schaffte zwar den Spagat in die Fashion-Industrie, aber ob sein Wohlfühl-Essen so gut ankommen wird wie seine Yeezys? Noch gibt es keine Infos, wann – oder ob – Kanye das Restaurant in Calabasas überhaupt eröffnet ...

Quelle: Noizz.de