Eine Powerfrau, die Schwäche zeigt

Donna Missal – das ist nicht nur ein Name, es ist ein Versprechen. Die Amerikanerin fackelt nämlich nicht lange rum: Sobald sie auf der Bühne steht, haut sie mit ihrer Stimme so ziemlich alles kurz und klein, was nicht rechtzeitig aus dem Staunen heraus kommt. Eine elegante Mischung aus Pop, Blues, Soul und Leidenschaft serviert uns Missal. Ihre Stimme röhrt, kratzt, säuselt und transportiert vor allem schmerzhaft ehrlich Lyrics. Ihre erste große Single "Keep Lying" ist da das allerbeste und eindringlichste Beispiel:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Anfang 2018 veröffentlichte die 30-Jährige ihr Debütalbum "This Time" und galt beim eglischen "Guardian" prompt als einer der vielversprechendsten Newcomer. 2019 ging sie mit Sweetheart und NOIZZ-Lieblings-Schotte Lewis Capaldi auf Europa-Tour und begeisterte die Fans. Kann man nicht anders sagen: Miss Missal stapft in großen Schritten voran. "Mein erstes Album zu machen war großartig. Es ist das, was ich mein Leben lang machen will. Ich arbeite auch bereits an dem Nachfolger."

>> "Die schottische Beyoncé" Lewis Capaldi liefert Pomp, Kitsch und Vibrato, das berührt

Viel Drama, viel Herzschmerz

Zum Glück, denn wir könnten so langsam Nachschub gebrauchen von den groß angelegten Stücken, die direkt unter die Haut gehen. Meistens besingt die Künstlerin nämlich tiefen Schmerz, Liebestragödien und alles, was sonst so an der Drama-Front vorkommt. Ganz schön ehrlich!

"Ich muss ehrlich sein. Ich weiß, ich gebe viel von mir her, aber ich glaube, je mehr ich bereit bin, zu zeigen, desto mehr bekomme ich zurück. Daraus entsteht meine Verbindung zu den Menschen, die meine Musik hören." Angst, auch Schwächen zuzulassen, hat Missal dabei nicht: "Man muss stark sein, um Schwächen zu zeigen. Schwäche ist die eigentliche Stärke."

Bei Donna Missal entsteht genau hier ein spannender Kontrast: Zwischen Schwäche und Stärke. Wenn sie davon singt, wie sie wie eine zarte Blume abknickt ("Girl"), bekommt man durchaus ein Gefühl für Missals Zerbrechlichkeit – aber eine, die nur dann besteht, wenn sie sie selbst zulässt. Selbstbestimmtheit und -bewusstsein sind hier vermutlich die richtigen Stichworte.

Female Empowerment!

Etwas, wofür Missal auch abseits des Mikrofons und ihrer Songs kämpft. Als Frau in der Musikbranche hat sie es schwer – schwerer zumindest als die Männer der Schöpfung "Alles, ausnahmslos, alles wäre einfacher, wenn ich ein Mann wäre. Ich würde mehr verdienen, ich würde nicht so stark in Frage gestellt werden, wenn es um mein Songwriting geht, ich würde nicht so hart um meinen Platz in der Branche kämpfen müssen."

Die Musikerin wird sehr ernst, als es um das Thema Gleichberechtigung in der Musikszene geht. Und sie ist nicht verlegen darum, nachzulegen: "Und das geht nicht nur Frauen in der Musikbranche so. Das geht allen Frauen auf der ganzen Welt so." Umso wichtiger, dass Missal ihre rauchige Stimme erhebt und Dinge wie diese anspricht. "Ich glaube wirklich, wenn wir über die Dinge reden, wird es langsam besser – immerhin."

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Selbstbewusstsein, mit Kante Schwächen und Stärken eingestehen, Female Empowerment, musikalisches Gespür für Gänsehaut im Alltag und ein neues Album in Arbeit: Donna Missal ist nicht nur ein eingehaltenes Versprechen, sondern ein Name, den man sich dringend merken sollte.

>> Mehrere Vergewaltigungen: Lady Gaga redet offen über ihre psychische Erkrankung

  • Quelle:
  • Noizz.de