„Zu jeder Zeit, egal wo, egal wann.“

Clan-Chef Arafat Abou-Chaker und Bushido führten einst gemeinsam das Label ersguterjunge. Doch am 28. Mai 2018 gibt Bushido öffentlich bekannt, dass er sich von Abou-Chaker gelöst hat. Seitdem kommt es immer wieder zu Drohungen und Razzien. Der Clan-Chef selbst wurde am 15. Januar festgenommen und in U-Haft gebracht. Er stand unter Verdacht, die Familie seines Ex-Partners Bushido entführen zu wollen.

>> Haftbefehl gegen Clan-Chef Abou-Chaker aufgehoben

Doch nach nur knapp zwei Wochen kam Abou-Chacker frei – und scheint mittlerweile auch wieder in den sozialen Netzwerken präsent zu sein. Seine Auseinandersetzung mit Bushido ist nach wie vor aktuell. Doch was genau ist denn eigentlich zwischen den beiden passiert? Bei einem Q&A beantwortet Abou-Chaker eine interessante Frage eines Fans: „Würdest du mit Bushido in einer Livetalkshow gehen, um den Lügner von euch zu enttarnen?“ Die Antwort des Clan-Chefs ist – laut Screenshot von Raptastisch – eindeutig: „Zu jeder Zeit, egal wo, egal wann.“

>> Bushido und Abou-Chaker: Geht jetzt der Mafia-Krieg in Treptow los?

Zu klären gibt es wohl einiges. Schließlich mischen sich nach und nach andere Rapper wie LX und Motrip in den Streit zwischen den ehemaligen Freunden und Geschäftspartnern ein. Nicht zuletzt, weil nach nur kurzer Zeit Capital Bra das Label ersguterjunge und Bushido verlassen hatte. Ob es aber wirklich zu einer Livetalkshow zwischen dem Rapper und dem Clan-Chef kommen wird? Unwahrscheinlich. Falls doch: Wir wären zu gerne dabei ...

>> Abou-Chaker und Bushido wollen sich Namensrechte von Capital Bra sichern

>> Bushido vs. Capital Bra: Jetzt kommentiert auch Massiv den Beef

Quelle: Noizz.de