„Bang, bang, bang and a chicken wing, bitch.“

Tekashi69 aka 6ix9ine – der Rapper mit den Regenbogen-Haaren – ist eines der spektakulärsten Phänomene der letzten 13 Monate. Liebe oder hasse ihn: Er ist unfassbar erfolgreich und sein Hype will und will nicht abbrechen.

Sein neues Album „Dummy Boy“ hat bei Veröffentlichung direkt die ersten vier Plätze der Singlecharts auf iTunes belegt – und das, obwohl 6ix9ine gerade in U-Haft sitzt und vielleicht lebenslang hinter Gitter kommt.

>> Mehr dazu: Wie viel Gangster steckt wirklich in 6ix9ine?

So ist „Dummy Boy“

Um die Katze gleich mal aus dem Sack zu lassen: Das Album ist absolut geil und gleichzeitig total scheiße.

6ix9ine kann weder singen, noch besonders gut rappen und liefert trotzdem total ab. Egal, ob er schreit oder gefühlvolle Autotune-Melodien säuselt: Der Regenbogen-Typ ist ein High-Performer und weiß bei jedem Song genau, was er will.

Man füge hinzu: Eine bunte Palette hochkarätiger Feature-Gäste sowie Instrumentals, die – unabhängig vom Niveau ihrer Produktion – immer ihren Job erfüllen und man erhalte „Dummy Boy“. Ein Album, dessen Songs teilweise aus den simpelsten und zugleich mülligsten Bausteinen bestehen und trotzdem Hits sind. Das finde ich genial.

Hier kannst du „Dummy Boy“ in voller Länge hören:

Es gibt da nur ein Problem: die Gang-Aktivität

Gerade kämpft 6ix9ine gegen eine Anklage des FBIs. In U-Haft muss er bis September 2019 auf seinen Prozess warten. Wegen vermutlicher Aktivität als Mitglied der bekannten New Yorker Gang „Nine Trey Bloods“ werden ihm mehrere Vergehen vorgeworfen, die mit einer mehrjährigen bis lebenslangen Haft bestraft werden.

>>Lest hier mehr: 6ix9ines Gang wollte ihn wohl schwer verletzen und umbringen

Quelle: Noizz.de