Der gebürtige Brite lebt schon seit 2005 in Amerika.

21 Savage hat sich in den Vereinigten Staaten als Trapper einen ehrwürdigen Namen gemacht. Seit 2016 veröffentlicht er Songs unteranderem zusammen mit Future, Metro Boomin und Offset. Sein Track „Bank Account“ hat auf Spotify schon über 545 Millionen Streams. Jetzt wurde der Rapper von der amerikanischen Einwander- und Zollbehörde verhaftet. 21 Savage halte sich wohl illegal in den USA auf.

Der Rapper wohnt schon seit 2005 in den USA. Damals war er 13 Jahre alt. Ein Jahr später lief sein Visum wohl ab – doch er blieb da. Obwohl er im Jahr 2014 sogar wegen eines Drogendelikts verurteilt worden ist, fiel nie auf, dass 21 Savage eigentlich gar kein Bleiberecht in den USA hatte – bis jetzt.

Am Sonntagabend bestätigte Pressesprecher der Behörde, Bryan Cox, die Festnahme. Momentan befinde er sich unter der Obhut der Einwander- und Zollbehörde in Georgia. Man warte nun darauf, dass sein Fall bearbeitet werde und ein Richter über seine Zukunft entscheiden würde. Ob 21 Savage nun deportiert werden soll, steht dementsprechend noch nicht fest.

>> Nach Flaschen-Attacke: Cardi B darf Barkeeperinnen nicht mehr bedrohen

>> So revolutionieren Drake, Logic und Co. die Männlichkeit im Rap

Quelle: Noizz.de