Sein offizielles Verhör steht allerdings noch an.

Seit zehn Tagen befindet sich Rapper 21 Savage in Haft. Am 3. Februar nahm ihn die Einwanderer- und Zollbehörde in Gewahrsam aufgrund des Verdachts, der gebürtige Brite würde sich illegal in den USA aufhalten. Die ganze Geschichte könnt ihr auf NOIZZ nachlesen.

>> 21 Savage verhaftet – wegen illegaler Einwanderung in die USA

Nun wird 21 Savage gegen eine Kaution freigelassen.

Das gibt sein Team aus Anwälten in einem Statement bekannt. „Er wird diese Tortur nie vergessen“, ergänzen sie vorwurfsvoll.

Die Freilassung auf Kaution ist natürlich kein Hinweis auf die endgültige Unschuld von 21 Savage. Sein Verhör und endgültiges Urteil stehen immer noch an. In der Zwischenzeit arbeiten seine Anwälte daran, Beweise zu sammeln, die seinen außergewöhnlichen Beitrag zur Gesellschaft beweisen. Damit erhoffen sie sich, dass der Rapper ein langfristiges Bleiberecht in den USA bekommt.

>> Für 20.000 Dollar: 6ix9ine wollte Rapper erschießen lassen

Quelle: Noizz.de