Million-Dollar-Kitsch-König: Philipp Pleins Zuhause in Los Angeles hat noch mehr Bling-Bling als Drakes Luxusanwesen. Das Domizil des deutschen Designers hat sogar einen eigenen Insta-Account auf dem exklusive Einblicke in diesen Kitsch-Albtraum gegeben werden.

Uff. Erst mal tief durchatmen. Manchmal fällt es einem als Autorin schon schwer, die richtigen, nein, sagen wir eher "angemessenen" Worte zu finden. Zum Beispiel, wenn man über das Zuhause von "Luxus Fashion"-Designer Philipp Plein schreibt. Das Anwesen im L.A.-Nobelstadtteil Bel Air hat einen Wert von unglaublichen 172 Millionen Euro – wie um alles in der Welt kann man mit Totenkopf-Glitzer-Mode so viel Kohle machen?! – und hört auf den Namen "Chateu Falconview".

>> Philipp Plein: Erst legte er sich mit Ferrari an, jetzt klaut er bei Dior

Wer Pleins Designkünste kennt, kann sich in etwa vorstellen, was auch seine Devise in Sachen Inneneinrichtung sein könnte: Mehr ist mehr. Damit all seine Follower, Fans und Promifreunde – denn aus irgendwelchen Gründen fahren Promis wie Jada Pinkett-Smith, Tyga, Kim Kardashian und Kanye West voll auf seine Klamotten ab – an diesem Wohnspektakel teilhaben können, gibt es für sein Zuhause sogar einen eigenen Insta-Account. Die immerhin 27.000 Abonnenten erwartet dort: ein Kitschalbtraum.

Marmorbadewanne in Diamantenform, Kristall-Tannenzapfenlampen, vergoldete Flipperautomaten und Leo-Decken

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

In jüngster Vergangenheit hat sich der wohl erfolgreichste deutsche Fashiondesigner nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Seine Stüssy x Dior Hommage ging ziemlich nach hinten los, genauso wie sein Beef mit Ferrari. Auch sein Kobe-Bryant-Tribut kurz nach dem Tod der Basketballlegende war ziemlich geschmacklos. Bescheidenheit kennt ein Plein nicht und seinen Luxus verstecken will der gebürtige Münchner auch nicht. Wer es vom Hundebetten-Macher zum Multimillionär schafft, hat anscheinend auch keinen Grund dazu.

Seine bescheidenen – Achtung, Ironie! – vier Wände hat Plein nun einer Rundum-Renovierung unterzogen. Anscheinend gelüstete es dem 42-Jährigen nacht etwas Standesgemäßeren. Soweit so gut. Aber das Resultat dieser Renovierungsarbeiten hätte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht ausmalen können. Noch einmal: tief durchatmen.

Das Anwesen hat, bevor es in Pleins neureiche Hände gefallen ist, dem US-Luftfahrtpionier Howard Hughes gehört. Ja, genau der aus dem Film "The Aviator" mit Leonardo DiCaprio von 2004. Wer den Film gesehen hat, weiß um das desaströse, traurige Leben des Unternehmers und ebenfalls Multimillionärs. Für Plein spielt diese Komponente wohl keine Rolle, denn die aktuellen Fotos seiner Neu-Einrichtung untertitelt er unter anderem mit:

MULTIBILLIONAIRE Howard Hughes! LEGENDARY ENTREPRENEUR, FILMMAKER, AVIATOR AND PLAYBOY

Ja, alles in Großbuchstaben. Vielleicht hat Plein zuletzt aber auch nur einfach zu viele Folgen der Luxus-Immobilien-Show "Selling Sunset" auf Netflix durchgesuchtet und wollte mithalten. Noch mal die Kernfakten zum Anwesen: Es ist rund 9.000 Quadratmeter groß, inklusive Gästehaus, das entspricht etwa der Allianz-Arena in München. Plein hat sich eine handbemalte Tapete gegönnt, die der handgeschriebe, komplette Text der Mozart-Oper "Zauberflöte" ziert – wie hochkulturell. Seine Decken sind im Leo-Look gehalten, insgesamt gibt es in diesem Haus mehr als 200 Dekovasen, vergoldete Flipperautomaten, ganz viel Marmor und Swarovski-Glitzer.

Und ja, ich weiß, ihr habt nun lang genug gewartet. Hier kommen nun die schrecklich absurden Bilder aus Philipp Pleins Homestory. Ich habe euch gewarnt.

Hier seht ihr Philipp Pleins "Chateau Falconview":

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Instagram und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Puh. Ich weiß, Philipp Plein ist wahrscheinlich unglaublich stolz auf seine übertriebene Villa – aber ich kann hiermit offiziell verkünden, dass ich Drakes Zuhause nun echt bescheiden finde.

>> Drake zeigt seine protzige 100-Millionen-Dollar-Mansion – und Twitter lacht ihn aus

  • Quelle:
  • Noizz.de