Diese Royal Wedding darfst du auf keinen Fall verpassen!

Die Frage, die gerade alle Royal-Fans interessiert, ist nicht: "Wie steht es um den Brexit?", sondern "Von wem stammt das Brautkleid, in dem Meghan Markle vor den Altar treten und Prinz Harry das Ja-Wort geben wird?" Die royale Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle ist das Highlight des Jahres und für jeden Schnulzen-Fan unumgänglich!

Das kann nur Liebe sein: Meghan Markle himmelt ihren Prinzen an Foto: AP Photo / dpa picture alliance

Faszination und Bewunderung zugleich

Es ist einfach etwas Schönes und rührt zu Tränen, wenn der ehemalige "Skandalprinz" mit "wilder Vergangenheit", die Hollywood-Schauspielerin heiratet. Wir machen zwar Witze darüber, aber insgeheim bewundern wir Deutschen doch den Hype um den britischen Adel. Im Gegensatz zu Promis oder Influencern, die sich in der Regel nur einer kurzen Berühmtheit erfreuen, bringen die Royals eine Vergangenheit mit und haben eine Zukunft vor sich.

Jeder von uns ist mit Märchen, wie dem Froschkönig, Dornröschen und Aschenputtel vertraut. Das findet seine logische Fortsetzung bei Rosamunde Pilcher, dem kleinen Lord und natürlich im britischen Königshaus. Wir lieben einfach die perfekte Romanze und ein Happy Ending!

Superlativen ziehen uns an

Wenn Harry und Meghan Markle heiraten, werden etwa eine Milliarde Menschen zuschauen. Jeder will ein Teil der Hochzeit sein und sich an diesen Tag zurückerinnern. Touristen aus aller Welt strömen in die überlaufenden Souvenirläden, um sich Erinnerungstücke zu sichern. Je ausgefallener, desto besser: Bedruckte Deckchen und Löffel bis hin zu Fähnchen und Bechern. Längst herrscht Ausnahmezustand in Windsor, der kleinen Stadt westlich von London, in der das Brautpaar sich trauen lassen wird. Schilder lotsen einen zur St. Geroge's Chapel und die Straßen rund um die Altstadt sind abgesperrt. Schließlich wird hier die Kutsche des Brautpaares entlang rollen. Das Glück des Brautpaares wird nur noch von dem der Taschentuchindustrie übertroffen, die den Fans vor dem Fernseher und vor Ort die Tränen vor Rührung trocknen.

Das Paar entspricht der heutigen Zeit

Es sind die Superlative wie diese, die auch hierzulande Millionen Zuschauer vor die Fernseher ziehen wird. Das Paar entspricht der heutigen Zeit. Die 36-jährige Amerikanerin hat Theaterwissenschaften und Internationale Beziehungen studiert, arbeitete als Model und Schauspielerin und engagiert sich weltweit für humanitäre Hilfe, ist selbstbewusst und emanzipiert.

Prinz Harry war der Vertreter des Königshauses, von dem es die meisten Skandal-Fotos und die peinlichsten Schlagzeilen gab.  Zu sehen, wie Harry den tragischen Tod seiner Mutter Diana überwunden hat und nun seine große Liebe heiratet, eint vor den Fernsehern die Menschen in einem friedlichen Massenevent.

Royal Weddings sorgten schon immer für Quotenhits

Bereits die Trauung von Prinz William und Kate Middleton 2011 hat sich für die Fernsehsender als Quotenhit erwiesen. Fast 200 Fernsehsender aus aller Welt warteten damals am Buckingham Palace auf den Kuss auf dem Balkon. Allein in Deutschland erzielte die Übertragung einen Marktanteil von 75 Prozent - vergleichbar mit einem Fußball-WM-Endspiel.

Wer begleitet Meghan zum Altar?

Thronfolger Prinz Charles, Vater des Bräutigams, wird die Rolle von Meghans Vater Thomas Markle übernehmen und die Braut zum Altar führen. Der US-Amerikaner hatte wegen Herzproblemen kurzfristig die Teilnahme an der Hochzeit abgesagt.

Und es gibt noch einen Grund, warum man morgen irgendwie dabei muss, wenn sich Meghan und Harry das Ja-Wort geben. Es ist auf Jahre die letzte große royale Hochzeit. Denn alle Königshäuser sind bereits verheiratet. Ab morgen heißt es dann: Warten auf die nächste Generation.

Quelle: Noizz.de