Attila Hildmann kündigt in seiner Telegram-Gruppe an: Nach dem Wendler wird es noch zehn weitere Promis geben, die sich ihm anschließen. Welche neuen Verschwörungstheoretiker*innen werden sich in den nächsten Tagen outen?

Attila Hildmanns Gemeinschaft der Verschwörungstheoretiker*innen soll demnächst prominenten Zuwachs bekommen. In seiner Telegram-Gruppe gab er an, dass sich zehn deutsche Stars bald öffentlich zu ihrer kritischen Einstellung zur Corona-Politik äußern werden.

Michael Wendler hat sich bereits geoutet

Michael Wendler hatte dies ja Anfang der Woche bereits erledigt: Der Schlager-Musiker ließ via Instagram verlauten, dass er in den Corona-Maßnahmen der Bundesrepublik Verstöße gegen das Grundgesetz sieht und der TV-Sender RTL, wie sowieso alle Medien, politisch gesteuert seien. Dieses Bekenntnis las der Wendler so flüssig von einem Zettel ab, dass seine Grundschullehrerin vor stolz bestimmt direkt geplatzt ist.

Ebenfalls stolz: Attila Hildmann, der den Neu-Bekehrten Schlagerlulli direkt mit offenen Amen empfing und sogar in seiner eigenen Telegram-Gruppe für den Wendlerboy Werbung machte. Kleine eigene Verschwörung am Rande: Könnte es sein, dass die Macher*innen von Telegram Verschwörungstheorien nur erfunden haben, sodass ihr Massenger-Dienst von den Aluhüten der Nation berühmt gemacht wird?

Auf Nachfrage eines "Bild"-Reporters sagte Hildmann jedenfalls, dass er in regelmäßigem Kontakt mit Wendelchen stehe. Mit Xavier Naidoo übrigens auch. Nun fragen sich alle: Wer könnten die zehn weiteren prominenten Verschwörungstheoretiker*innen denn nur sein, die Hildmann angeblich für seinen Kampf rekrutiert haben soll. Hildmann bildet nämlich scheinbar gerade eine Armee. Zumindest bedient er sich permanent kriegerischem Vokabular in seiner Telegram-Gruppe, auch wenn er zwischendurch ganz nonchalant Werbung für seine Samurai-Energy-Plörre einstreut.

Das waren noch Zeiten, als Atti – damals auch der Wolf im Tanzpelz genannt – das Tanzbein schwang. Man erkennt an der Haltung der Arme: Schwerelosigkeit versuchte er auch damals schon zu etablieren. Heute macht er das allerdings in charakteristischer Jogginghose.

Wer sind die nächsten Verschwörungstheoretiker?

Die jüngste Erleuchtete soll ja Nena sein, die gestern einen fragwürdigen Instagram-Post abschickte, in dem sie von Freiheit, Licht und Glauben faselte. Dass die 60-Jährige ganz weit weg auf irgendwelchen Wolken schwebt, ist ja schon länger bekannt. Ob sie wirklich in den Kampf neben dem selbsternannten Oberwolf Hildmann zieht, ist aber fraglich. Wer könnte es denn nun aber sein, der da als nächstes an die Seite von Hildmann und Naidoo tritt?

Schaut man bei Twitter nach, sind sich alle einig: Till Schweiger muss der nächste sein, der sich hier einreiht. Er ist ja auch schon häufiger mit fragwürdigen Äußerungen aufgefallen. Auch Sonja Zietlow wird hoch gehandelt, und auch sie sagte zu Anfang der Pandemie, dass sie das mit den Corona-Vorsichtsmaßnahmen nicht per se richtig findet. Gut – vorhersehbare Personen, die als Vollblut-Aluhutträger jetzt niemanden überraschen würden.

>> Til Schweiger schützt Xavier Naidoo vor Rassismusvorwürfen: "Ich mag den Kerl so gern"

Wir sind uns aber sicher, dass hier bestimmt noch die eine oder andere Überraschung auf uns zu kommt. Wir können es jedenfalls kaum erwarten: Wird es irgendein Ex-Bachelor sein? Vielleicht Menderes, der mitmacht, weil er ungefragt immer überall mitmacht? Alle, die beim "Sommerhaus der Stars" teilgenommen haben? Schließlich ist der Sommer vorbei und man braucht ja irgendwas zu tun. Oder der gesamte Cast der "Teletubbies", einfach weil Aluhüte bei ihnen ganz besonders kreativ aussehen? Es bleibt jedenfalls spannend, im Land der Freiheits-Kämpfer*innen und Corona-Leugner*innen.

  • Quelle:
  • Noizz.de