1000 Stück haben sie schon hinter sich.

Einen „guten Rutsch” wünscht man sich ja sonst nur zu Silvester – Luca und Julian Tschech, 20 und 25, könnten das öfter machen. Und zwar als Wasserrutschen-Tester auf YouTube. 500 Millionen Leute haben die Videos der beiden schon angesehen, eine halbe Million hat den Account „TUBERIDES” abonniert.

Regelmäßig filmen sich die beiden dort auf den abgefahrensten Rutschen der Welt!

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Die Brüder aus Essen können zwar noch nicht davon leben, bekommen von Firmen aber Kameras und Badeequipment geschenkt. „Außerdem werden wir manchmal von den Freibädern vor den regulären Öffnungszeiten eingeladen, dann ist es immer leer”, schreiben sie auf ihrer Website.

Angefangen haben die Videos allerdings gar nicht im Schwimmbad, sondern auf einem Flohmarkt! – Dort haben Luca und Julian nämlich eine wasserdichte Plastik-Hülle für ihre Kamera gekauft.

Der erste Film: eine Rutsche in einem Spaßbad in den Niederlanden. Damals filmen sie die beiden allerdings nur von außen...

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Manche Rutschen sind besonders schnell, andere haben eine besonders schöne Farbe. Mehr als 1000 Wasserrutschen haben die beiden Studenten schon getestet, in circa 500 Erlebnisbädern und Wasserparks.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Auf ihrem YouTube-Kanal laden sie jede Woche auch Rutschfahrten von anderen Testern aus der ganzen Welt hoch, sodass sie mittlerweile auf mehr als 2000 Rutschvideos kommen. Ihr persönliches Ziel: alle Rutschen in Deutschland selbst ausprobiert zu haben.

Die bisher extremste Rutsche haben die beiden in Polen gefunden: In der Stadt Tychy steht der sogenannte „Aqua-Loop-Slide”. In dem rast man mehr als zwölf Sekunden lang durch einen schmalen roten Rutschen-Looping. Mit bis zu 80 km/h!

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Für die Geschwindigkeit haben die beiden übrigens noch einen Tipp: Die „Dreipunkt-Technik”. Dabei werden die Beine verschränkt und der Rücken von der Rutsche weggedrückt. So liegen nur die Schulterblätter und eine Ferse auf der Rutschbahn auf. Damit wird's dann richtig schnell!

Hier kannst du dir die fünf besten Videos ansehen:

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
  • Quelle:
  • Noizz.de