„Für die Weisheit, Schönheit und Stärke der modernen Krieger heute.“

Die Hip-Hop-Ikonen der Neunziger stehen auf den Samurai-Style, das zeigt die Band mit ihrer Klamotten-Linie und Videos, die oft Marterial-Arts-Elemente haben.

Jetzt hat der Wu-Tang Clan eine Lippenstift-Collabo mit Milk Make-up

Wait, what?! Wer denkt, die Rap-Gruppe gerät auf Abwege, hat irgendwie recht: Dass die Herrenkombo nun ins Beauty-Game für Frauen einsteigt, hat auch uns irritiert. Aber vielleicht sind wir ja auch einfach zu engstirnig. Inwiefern der Wu-Tang Clan mit dem Launch des Lipsticks eingerostete Geschlechterrollen aufbrechen möchte, ist allerdings nicht bekannt.

[Übrigens: Auch Männer dürfen, sollen, können Make-up tragen]

Wie dem auch sei: Der Lippenstift sieht richtig schnafte aus! Schwarze Verpackung, Verzierung in Form eines goldenen Drachens als Halterung und fernöstliche Vibes durch die acht Farben (leuchtend rot, mattes Orange, lila Glitzer etc.) die inspiriert sind durch die acht Trigramme der altchinesischen I Ching – wie Yin und Yang.

Das Logo steht für „Schönheit“ auf Mandarin, mit dem charakteristischen Wu-Tang-„W“.

[Mehr davon: Dieser Wu-Tang-Pizza-Cutter hat unserem Leben bisher gefehlt]

Ach, und Werbemodel ist keine Geringere als Tänzerin Teyanor Taylor – die schwarze Schönheit mit dem Überkörper aus Kanye Wests legendärem „Break The Internet“-Musikvideo „Fade“:

Sie zeigt ihre Kamikaze-Moves und steht für starke, selbstbewusste, kämpferische Powerfrauen.

Und: Die Kosmetik-Marke ist tierversuchsfrei, 100 Prozent vegan (trotz Milch-Namen) und ohne Parabene. Mehr geht nicht!

Acht Farben sind im Sortiment Foto: Instagram / @milkmakeup

Quelle: Noizz.de