Beim nächsten Dinner solltest du mit deinem Schatz Austern schlürfen!

Okay, es müssen nicht unbedingt die Austern sein, die ihr euch beim nächsten Date mit eurem Partner teilt ... Aber zweimal die Woche Meeresfrüchte oder Fisch sollte schon drin sein! Denn Forscher haben jetzt herausgefunden, dass diese Lebensmittel euer Sexleben extrem positiv beeinflussen können. 

In einer neuen Studie der Harvard Universität kam heraus, dass Paare die sich zusammen öfter mal eine Platte mit Meeresfrüchten und Fisch gönnen, mehr Sex haben und auch schneller schwanger werden können.

Wie der britische Mirror berichtet, sagte eine der Autorinnen, Dr. Audrey Gaskins: „Unserer Studie belegt, dass Meeresfrüchte für eine bessere Reproduktion sorgen, deshalb brauchen Frauen auch nicht so lange um schwanger zu werden und Paare sind sexuell aktiver.“

Für die Studie begleiteten die Wissenschaftler 500 Paare für ein Jahr und verfolgten, wie viel Fisch und Meeresfrüchte auf ihrem Speiseplan standen. Außerdem befragten die Wissenschaftler sie auch nach ihrer sexuellen Aktivität und der Zeit, die sich brauchten, um schwanger zu werden.

Die Ergebnisse zeigen: 92 Prozent der Paare, die zweimal wöchentlich Meeresfrüchte aßen, waren am Ende des ersten Untersuchungsjahres schwanger, zuvor hatten sie ihre Verhütungsmittel abgesetzt. Wohingegen nur 79 Prozent der Paare, die seltener Meeresfrüchte konsumierten, am Ende des ersten Jahres schwanger waren.

Mehr Potenz durch Meeresfrüchte?

Bisher sind die Wissenschaftler sich noch unsicher, woher der Zusammenhang zwischen dem Konsum von Meeresfrüchten und der Zeit schwanger zu werden, kommt. Sie schlossen aus den Ergebnissen allerdings, dass Meeresfrüchte die Spermienqualität, die Ovulation oder die Embryo-Qualität positiv beeinflussen könnten.

Dr. Gaskins fügte noch hinzu: „Unsere Ergebnisse zeigen, dass nicht nur die Ernährung der Frau Auswirkungen auf die potenzielle Schwangerschaft hat, sondern auch die des männlichen Partners. Beide Partner sollten in der Zeit, in der sie versuchen ein Kind zu zeugen, mehr Meeresfrüchte essen, um ein möglichst hohes Maß an Fruchtbarkeit zu erreichen.“

Quelle: Noizz.de