Die Message ist klar – nur wem gilt sie?

Überrascht war man schon, als es hieß, Robbie Williams würde beim WM-Auftakt auftreten. Stimmen wurden laut, dass der britische Popstar einfach mal wieder Kohle brauche. Während der Performance des Songs "Angels" und der Textzeile "I did it for free" nun das: Robbie reckt den Stinkefinger in die Kamera.

Nun war der Brite war ja noch nie der Schwiegermutterliebling. Zu seinen Glanzzeiten waren die einen oder anderen Eskapaden durchaus Programm. Diesem Image hat nicht nur der pornöse rote Leopardenanzug alle Ehre gemacht.

Wir wundern uns aber: Was möchte uns Robbie sagen? Gilt der Mittelfinger tatsächlich seinen Kritikern? Möchte er Putin seine Absage an dieses Spektakel mitteilen? Juckte sein Finger einfach nur und er wollte dies zeigen? Zugegeben: Wir wissen es nicht, sind aber irgendwie begeistert, dass da mal ein bisschen Stimmung in die russische Bude kommt. Gesungen hat er auch nicht schlecht – besser jedenfalls als man hätte befüchten können.

Die Meinung im Netz ist amüsiert bis ungläubig:

Quelle: Noizz.de