Bock auf eine schwedische Retro-Lampe?

Grattis på födelsdagen – würden die Schweden sagen. Denn 1943 gründete Ingvar Kamprad, der im Januar im Alter von 92 Jahren verstarb, den Möbelriesen im schwedischen Älmhult. 75 Jahre Ikea, das bedeutet auch: 75 Jahre Köttbullar, genauso lange zeitloses und funktionales Design für jedermann und jeden Geldbeutel. Kaum vorzustellen aber Kamprads Vision von Ikea ist auch eine kleine Revolution in Sachen Inneneinrichtung gewesen.

Das WG-Zimmer ohne Ikea-Möbel? Irgendwie leer. Und da haben wir es schon: Im Laufe der Jahrzehnte hat sich Ikea mit seinen Designs, die oft auch am deutschen Bauhaus orientiert sind, in unser kollektives Inneneinrichtungs-Design eingebrannt.

Das ist auch dem schwedischen Möbelkonzern bewusst und feiert das dementsprechend mit einer Sonder-Kollektion, die euch die Möbel der 50er, 60er, 70er, 80er, 90er und Nuller Jahre zurück ins Wohnzimmer hört. Klingt wie der Slogan eines billigen Hitradios, hat aber den klangvollen Namen „ GRATULERA“.

Das wir Fans des gelb-blauen Unternehmens sind, der in regelmäßigen Abständen auch durch exklusive Designer-Kollaborationen auffällt – zuletzt etwa Tom Dixon und HAY – ist kein Gehimnis. GRATULERA entführt uns zudem aber in eine fabelhafte Vintage-Welt und zeigt die jeweiligen Stärken (und ebenso eigenwillig-charmanten Schwächen) der jeweiligen Innenarchitektur-Stile.

In drei Etappen erscheinen die Geburtstags-Kollektionen in den deutschen Möbelhäuser von Ikea: Im August gibt es die sepia-farbenen 50er. und 60er Jahre-Kollektion, ab Oktober die quietschbunten 70er und 80er und finally im Dezember die kultigen 90er und Nuller-Jahre (die uns wohl noch bestens ins Erinnerung sind).

Und ein extra Kult-Objekt gibt es ab sofort außerdem: Erstmals kann man die gelbe Tasche offiziell kaufen (und nicht heimlich einstecken). Dadrauf ein Kamprad-Zitat:

„Expensive solutions to any kind of problem are usually a work of mediocrity.“

Auf Deutsch soviel wie: Teure Lösung sind meistens das Ergebnis von Zweitklassigkeit.

Gelbe Tasche for life. Foto: IKEA Deutschland

Aber das ist nicht das einzige Highlight der ausgewählten Kollektion. Fans von Vintage-Möbeln kommen auf ihre Kosten, denn: Ikea lässt für GRATULERA einige Klassiker-Designs neu auflegen. Wenn ihr also das 90er-Jahre-Schlafsofa aus eurem Jugendzimmer ganz arg vermisst – ihr bekommt eine zweite Chance! Wir haben für Euch die Highlights der limitierten Ikea-Geburtstags-Kollektion zusammengestellt. Vielleicht ist ja was für den nächsten Shopping-Besuch dabei!

50er und 60er: dunkles Holz und gaaanz viel Klassik

70er und 80er: Hauptsache, auffallen!

Die 90er und Nuller Jahre: Waren wir wirklich sooo clean einegrichtet?

Fazit: Die zeitgemäßen Neuinterpretationen der 70er bis Nuller-Jahre von Ikea sehen im Jahr 2018 irgendwie besser und weniger überladen aus als damals. Und die 50er udn 60er? Classy wie immer.

Quelle: Noizz.de