Das Geschäft in Peking verließ er mit vollen Tüten.

Bei Juve sind sie bekanntlich alle hin und weg von Ronaldo – und wir können das voll und ganz nachvollziehen. In einer neuen Folge von „Sneaker Shopping“ zeigt uns der Neuzugang bei Juventus Turin, dass er ein ziemlich sympathischer Typ ist. Zum Shoppen ging es in den Laden „Honor 23“ in der chinesischen Hauptstadt Peking.

Gut, das Format „Sneaker Shopping“ erinnert ein bisschen an eine coole Influencer-Dauerwerbesendung für Nike, aber in dem Interview mit Joe La Puma von Complex gab es auch einige interessante neue Details für seine Fans. So erlebte man CR7 nicht nur als totalen Sneaker-Freak, sondern auch als Familienvater, der gerne Stilvorbild für seinen Sohn ist und dank seiner Wurzeln in Madeira noch immer voll down to earth bleibt.

Eine Top-News für alle Sneaker-Sammler gab es noch dazu: Bald wird es einen exklusiven Juve-Sneaker geben. Natürlich in schwarz und weiß. In welche Design-Richtung die Schuhe gehen, kann man im Video sehen. Auf jeden Fall hat sich die Shopping-Tour gelohnt: Cristiano nahm Treter im Wert von gut 3.500 Dollar mit nach Hause.

Fest steht: Die Sneakers-Session mit Cristiano Ronaldo hatte nahezu keinen Fremdschäm-Faktor ... im Gegensatz zu manch anderen Profi-Fußballer-Sneaker-Sessions (wir erinnern uns an Mesut Özils Schau für Hyperbeast...).

Quelle: Noizz.de