Ein Best-of der US-amerikanischen Notaufnahme-Berichte von 2019.

Liebe Menschheit….was zur Hölle ist los mit dir?! Perlen gehören an die Halskette, nicht in das Ohr. Sonnenblumenkerne werden gegessen – und haben nichts in der Nase zu suchen. Ein Fidget-Spinner sollte auf dem Finger seine Runde drehen, nicht in der Kehle. Ein Kondom ist über den Penis zu stülpen und nicht zum Essen da, auch wenn auf der Verpackung "Bananengeschmack" geschrieben steht.

Laut Berichten der Datenbanken der US-amerikanischen "Consumer Product Safety Commission" für Notaufnahmen, haben die Menschen 2019 sich so allerlei in Ohr, Nase, Kehle, Penis, Rektum und Vagina gesteckt. "Vice" hat alle abstrusen Gegenstände mit den jeweiligen Körperöffnungen aufgelistet, die Fotos dürfen natürlich nicht verwendet werden.

Wir haben das Best-of der Berichte erstellt und uns – mehr oder weniger ironisch – überlegt, was die Geschichte hinter dem Unfall sein könnte:

Ohr:

Dekorative Muschel

Jemand ist in das Meer gesprungen, ist ganz tief getaucht und hat dann mit seinen Ohren die hübsche Muschel aufheben wollen – als Urlaubsandenken. Die Muschel wollte die Ohrmuschel aber nicht verlassen – und musste im Krankenhaus entfernt werden.

Stück vom Kamm

Es gibt Menschen, die haben nicht nur Haare am Bein, unter den Achseln und in der Nase, sondern auch in den Ohren – und die müssen auch ein wenig gepflegt werden. Irgendjemand hat also die Bürste genommen, sich gekämmt– und aus Versehen ist dann eine Spitze abgebrochen und im Ohr stecken geblieben.

Weihnachtsdeko

Manche Weihnachtsfans hängen sich Schmuck in Form von Christbaumkugeln an die Ohren. Beim Schlafen können die schon mal in die Ohrmuschel gelangen und stecken bleiben. Autsch.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Nase:

Badeperle

Jemand ist die Wanne gehüpft, hat dann ein bisschen zu stark an der so super-duper riechenden Badekugel gerochen – und schwups, hat die sich im Nasenloch festgesaugt. Die Kugel wurde operativ entfernt – der Geruch bleibt wahrscheinlich für immer.

Bon-Bon-Papier

Die Nase läuft und kein Taschentuch in Sicht? Einfach mal mit dem Bon-Bon-Papier stopfen, hält bestimmt. (Bitte nicht!)

Kreide

Weiße Kreide, ganz fein gehackt, sieht aus wie Koks.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Kehle:

Kondom

Bei einem sehr passioniertem Blowie kann es bestimmt mal passieren, dass im Eifer des Gefechts das Kondom (mit) runtergeschluckt wird.

Ein Stück Bett

Das muss ein Exorzismus gewesen sein, ganz klar!

Eiscreme-Becher-Deckel

Kommt schon, Leute! Noch nie den Ben & Jerrys Deckel abgelutscht, aus Versehen reingebissen und das ganze Ding runtergeschluckt? Nein? Wir auch nicht.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Penis:

Lollipop-Stick

Zur Erklärung: Man kann nicht nur den Penis in Dinge stecken, sondern auch Dinge in den Penis – in die Harnröhre, um genau zu sein. Manche Männer macht das sogar geil. Normalerweise gibt es dafür extra Sex-Spiel-Zeug – doch scheint einem Kandidaten das wohl zu unspektakulär gewesen zu sein. Er hat sich scheinbar das Stäbchen von einem Lollipop in den Penis gesteckt. Problem: Das Teil muss auch wieder aus dem Penis raus. Aua!

Hochzeitsring

Niveaulose Pimmel-Fantasie hin oder her, wie das passieren konnte, verstehen wir auch nicht. Kann ein Penis in einem Hochzeitsring stecken bleiben? Oder ist der Hochzeitsring ein Penisring?

Kugelschreiber

Da wollte wohl jemand Geschichte schreiben – mit seinem Penis.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

>> Es gibt jetzt eine GoPro für deinen Penis

>> Dieser Vibrator bestellt dir nach dem Orgasmus ’ne Pizza!

Vagina:

Make-up-Schwamm

Vielleicht gibt es Frauen, die ihre Vagina pudern? Von innen?

Spielzeug-Figur

Indianer Jones Spielzeugfigur ist verschwunden- auf der Suche nach dem verlorenen Schatz.

Löffel

Die Frau, die in der Notaufnahme gelandet ist, erklärte ihren Körperinhalt laut Vice wie folgt: "Ich bin von dem Sofa gesprungen und mit der Vagina auf einem Löffel gelandet." Wer kennt's?

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

>> Argentinierin stirbt, weil sie sich Petersilie in die Vagina steckt

>> Du kannst jetzt Vagina Geruch bei Amazon bestellen

Rektum:

Zahnstocher und Rasierklingen

Das Rektum ist der Mastdarm. Was dort hingelangt, kommt entweder verdaut von innen – oder von außen, durch den Po. Wer gerade keinen Analplug bei sich hat, der kann schon mal zu anderen Dingen greifen. Kann, sollte man aber nicht. Ein spitzer Zahnstocher kann sehr weh tun. Rasierklingen auch. Wer seinen Fetisch ausleben möchte, sollte auch auf seine Gesundheit achten!

Wasserpistole

Analplugs hin oder her. Da war wohl jemand betrunken und hat gedacht, dass er mit einer Wasserpistole im Po und einem gewaltigen Pups die Wasserbombenschlacht des Jahrzehnts auslösen kann. Dumme Idee!

Glühbirne

Irgendjemand hat da unten mehr Energie als oben im Hirn. Leuchten wird die Glühbirne trotzdem nicht.

lcw

  • Quelle:
  • Noizz.de