Die Landung eines Flugzeugs von Antalya nach München musste unterbrochen werden: Zwei alkoholisierte Schwestern randalierten an Bord. Sie bewarfen unter anderem eine behinderte Frau mit einem Handy.

Am Mittwochabend kam es zu einem Polizeieinsatz am Münchner Flughafen. Die Ladung eines Flugzeugs von Antalya, Türkei, hatte sich verzögert. Grund dafür waren zwei Passagierinnen, die randalierten. Sie sollen nach Informationen von "Tag 24" eine Schwerbehinderte mit einem Handy beworfen haben. Das Bordpersonal konnte die 25 und 27 Jahre alten Frauen nur schwer überwältigen.

War eine der Frauen vergiftet?

Zeugen gaben an, dass die beiden nicht nur alkoholisiert waren. Anscheinend hatten die Schwestern auch Medikamente eingenommen. Eine von beiden zeigte wohl Vergiftungserscheinungen und wird aktuell in einem Krankenhaus stationär behandelt. Eine Blutuntersuchung soll für Gewissheit sorgen.

Einsatzkräfte nahmen die Frauen nach der Ankunft fest. Ihnen droht eine Strafe wegen Körperverletzung und Eingriff in den Luftverkehr.

>> Rentner ext zwei Flaschen Wein – weil er sie nicht ins Flugzeug mitnehmen darf!

>> Kommt bald das Sauf-Verbot in Malle-Fliegern?

lcw

Quelle: Noizz.de