Wie horny kann man sein?

Ein wahres Überwachungskamera-Schmuckstück: Ein Sexshop in Yangjiang, China, der 24 Stunden geöffnet hat und ohne Mitarbeiter auskommt. Die vertriebene Ware wird nämlich via Automaten an den Kunden gebracht. Das perfekte Ziel für einen hilflos-notgeilen, jungen Chinesen!

Das Ganze startet harmlos. Die Kameraaufnahme zeigt, wie ein schlanker Typ den Laden betritt. Zunächst keine Anzeichen von auffälliger Wollust. Er guckt sich um. Begutachtet einem Automaten, der aussieht, als würde er kleinere Sex-Toys enthalten. Vermutlich Dildos. Schnell zieht aber der benachbarte Automat die Aufmerksamkeit des schwarz gekleideten Boys auf sich. Hier sind die Fächer circa zehn Mal so groß.

[Auch interessant: Für 12.000 Dollar erwacht diese Sexpuppe zum Leben]

Im Sexshop in China Foto: AsiaWire

Die Sexpuppe, die in einem der obersten Fächer liegt, entflammt dann wohl den Zerstörer in dem jungen Mann. Etliche Male trümmert er auf das Plastikglas ein. Nach gefühlt 20 Schlägen auf den Automaten kann er seine Latex-Loverin endlich befreien. Er stopft sie in seine Tasche und zieht ab.

Hier sieht ihr das ganze Video.

Quelle: Noizz.de