Auf der Social-Media-Plattform Tik-Tok kursieren gefährliche Trends: Teenies dokumentieren ihre Abtreibung, essen Plastikkugeln im Schwangerschaftstest und zeigen, wie dünn sie sind. Jetzt führen sie Eiswürfel in die Vagina ein. Sie glauben, damit Angststörungen lindern zu können. Das ist falsch – und gefährlich.

Eiswürfel haben in der Vagina so wenig zu suchen, wie in einem Glas Rotwein. Trotzdem machen viele junge Mädchen die Icecube-Challenge auf Tik-Tok mit. Auf den Kanälen kursiert der Trend, dass der Eiswürfel einer "Cryotherapie" gleichen soll – einer Behandlung, die beispielsweise beim Vereisen einer Warze durchgeführt wird. Allerdings sollen damit keine Warzen, sondern Hautprobleme und Angststörungen entfernt werden. "Völliger Blödsinn", erklärt nun eine Gynäkologin auf Tik-Tok.

>> Teenie dokumentiert zweite Abtreibung auf Tiktok – und geht viral

Eiswürfel haben einen anderen ph-Wert als Vaginas

Empfindliche Haut und eiserne Flächen passen nicht zusammen. Das weiß zumindest jeder, der schon mal mit der Zunge an gefrorenem Metall geleckt hat. Vaginas und Eiswürfel sind demnach auch keine gute Kombination. Abgesehen davon hat der kalte Klotz einen anderen pH-Wert und kann zu Infektion an der Vagina führen. Dr. Jennifer Lincoln warnt in einem Video vor der Challenge. Seitdem scheinen einige Videos gelöscht zu sein, um den Trend zu stoppen.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein verrückter Wettbewerb auf Tik-Tok kursiert. Tausende Teenies haben so schon gedacht, dass die Trockenmitteltablette in dem Schwangerschaftstest die Pille für danach sein soll. Falsch – und leider auch gefährlich.

>> "Pille danach"-Trend auf TikTok: Teenies essen Tablette, die sie in Schwangerschaftstest finden

>> TikTok-Influencerin blamiert sich mit gefährlichem "Aufklärungs"-Video über Dritten Weltkrieg

Quelle: Noizz.de