TikTok macht weiter Negativ-Schlagzeilen.

Recherchen des Content-Netzwerks "funk" haben aufgedeckt, dass Zehntausende magersüchtige Mädchen die Social Media-Plattform TikTok für Wettbewerbe nutzen. In Challenges zeigen die Nutzerinnen zu einem bestimmten Lied ihre untergewichtigen Körper. Über 39.000 solcher Videos kursieren auf der Plattform. Wie "funk" berichtet, erhielt ein vollkommen abgemagertes Mädchen mehr als 68.700 Likes für ein derartiges Video. Die Aufnahmen sind meist mit den Hashtags #Ed und #Edrecovery versehen, was für "Eating disorder" und "Eating disorder recovery", also "Essstörung" und "Erholung von einer Essstörung" steht.

>> Tik Tok gibt jetzt zu, Menschen mit Behinderung diskriminiert zu haben

Die Verherrlichung von Krankheiten wie Magersucht und Selbstverletzung ist ein Problem, das alle Sozialen Medien betrifft. Auf TikTok sind die Inhalte aber auch deshalb besonders alarmierend, weil die Plattform zahlreiche sehr junge User anzieht. Wie Recherchen von "funk" zeigen, haben viele davon nicht einmal das von TikTok angegebene Mindestalter von 13 Jahren erreicht.

Auf Nachfrage zu den Magersucht-Challenges verwies TikTok nur auf seine Schutzmaßnahmen und eine Body-Positivity-Kampagne. Bereits vor Kurzem hatte die Plattform Negativ-Schlagzeilen gemacht, nachdem das journalistische Medium "Netzpolitik.org" aufdeckte, dass TikTok Inhalte von Menschen mit Behinderung sowie queeren und dicken Nutzern einschränkt.

>> Dieser TikTok-Star sieht genauso aus wie Ariana Grande

Quelle: Noizz.de