Bald könnten die Sprachassistenten schlauer als wir Menschen sein.

Siri, Alexa und Co. werden immer smarter. Wie smart sie ganz genau sind, wollten jetzt Forscher wissen – und entwickelten einen IQ-Test für Sprachassistenten. Darin überprüften sie, wie gut unsere digitalen Helfer darin sind, neue Aufgaben mit ihren eigenen Fähigkeiten zu lösen.

Der Sieger des Tests: Der Assistant von Google. Die Wissenschaftler attestieren ihm einen IQ von 47,28. Diese Zahl entspricht dem Wert eines durchschnittlichen sechsjährigen Kindes.

Doch was bedeutet das? Vor allem eines: Die künstliche Intelligenz entwickelt sich rasant. Im Jahr 2014 lag der Assistant-IQ noch bei 26,5. Wenn sich die Sprachassistenten in diesem schnellen Tempo weiterentwickeln, sind sie bald schlauer als wir Menschen.

Und ein zweiter Aspekt fällt auf: Google hat auf dem Sprachassistenten-Markt die Nase vorn, was den IQ der Geräte betrifft. iPhone-Sprachassistentin Siri kommt in dem Test nur auf einen IQ von 23,9, also etwa der Hälfte von Googles Assistant. Microsofts Version Cortana liegt bei einem Wert von 31,98.

Quelle: Computer Bild