Dieses Studienergebnis solltet ihr nicht verschlafen.

Eine schwedische Forschergruppe hat herausgefunden, dass Leute mit Schlafmangel unbeliebter sind, als ausgeschlafene Menschen.

Für das Ergebnis wurden 25 Personen einmal nach zwei Nächten mit acht Stunden Schlaf, und nach zwei Nächten mit lediglich vier Stunden Schlaf fotografiert. Daraufhin wurden die Bilder von 122 Personen bewertet, die beurteilen sollten, wie attraktiv, gesund und vertrauenswürdig sie die Testpersonen finden.

Die unausgeschlafenen Personen waren erheblich unbliebter bei den Befragten. Wissenschaftler vermuten nun, dass dies mit Selbstschutz zu tun hat. Die Anzeichen von Müdigkeit werden bei vielen mit einem erhöhten Unfallrisiko verbunden. Ob das in Wirklichkeit auch so ist, ist aber nicht klar.

Trotzdem habt ihr jetzt immer eine gute Begründung, ein Schläfchen zu halten.

Quelle: Cosmopolitan.de