Sogar Fotos von den Bewohnern von Batuu gibt es schon.

Der erste "Star Wars"-Film lief schon vor über 40 Jahren das erste Mal auf einer Kino-Leinwand. Trotzdem ist der Hype noch so beständig, wie am ersten Tag. Deswegen arbeitet Disney nun an einem "Star Wars"-Park in kalifornischen Disneyland und der Disney World in Florida. Die Themenwelt ist angelehnt an den Ort Batuu, einem Handels-Planeten aus den Filmen. Der Park im Disneyland wird schon ende Mai eröffnen – jetzt gibt es erste Bilder und Details zur Eröffnung.

>> Erste Bilder zum „Star Wars“-Park veröffentlicht

Bereits im März wurde ein Drohnen-Video von dem Park veröffentlicht. Jetzt, kurz vor Start, tauchten auf Twitter weitere Fotos des Parks auf. Auf denen können wir unter anderem den Millennium Falcon sehen. Zwar stehen überall Pappkartons rum und es ist offensichtlich noch eine halbe Baustelle, aber man erkennt schon, dass hier eine originalgetreue "Star Wars"-Landschaft entstanden ist.

John Boyega, der Finn in den neuen "Star Wars"-Filmen spielt, postete auf Instagram zudem ein Foto des Casts, die in dem Park die Bewohner von Batuu verkörpern sollen. Im Hintergrund steht der Millennium Falcon, nachgebaut in Originalgröße.

Der Park wurde entworfen von Mitarbeitern von Lucasfilm, der Produktionsfirma von "Star Wars". Das Projekt kostete fast 900 Millionen Euro. Wegen der großen Nachfrage wurde die Eröffnung vorverlegt. Während im kalifornischen Disneyland der Park am 31. Mai eröffnen wird, wird es im Disney World in Florida am 29. August soweit sein. Wegen der Vorverlegung wird zunächst allerdings nur eine von zwei angekündigten Fahrten für die Öffentlichkeit freigegeben.

>> SEX VOR NEUN: Wie "Star Wars" mein Sex-Leben bereichert hat

Quelle: Noizz.de