Unsere Sex-Kolumnistin beantwortet Fragen der NOIZZ-User.

In ihrer wöchentlichen Kolumne SEX VOR NEUN schreibt unsere Autorin Julie Schmidt jede Woche über – dreimal darfst du raten – Sex. Und wenn sie nicht an ihrem Schreibtisch sitzt? Dann plaudert sie über die schönste Nebensache der Welt. Mit ihren Arbeitskollegen, mit ihren Mädels, mit ihrem schwulen besten Freund und jetzt auch mit den NOIZZ-Lesern!

Denn ab sofort kannst du Julie Schmidt deine Fragen zum Thema Sex stellen – jederzeit und komplett anonym! Schreib ihr dazu einfach eine Message auf Tellonym. Die beste Frage beantwortet sie jeden Montag auf NOIZZ.

Diese Woche: Seitdem ich verliebt bin, will er nicht mehr vögeln – was tun?

Hallo Julie,

ich habe mich in einen Typen total verknallt und dachte auch, dass er etwas für mich empfindet. Wir hatten supergeilen Sex ­– wie er mich geküsst hat ... das war mehr als nur Sex! Am Anfang hat er immer die Initiative ergriffen, als ich dann Gefühle entwickelt habe und selbst die Initiative ergriffen habe, hat er immer Ausreden gehabt. Er hat nie explizit gesagt, dass er mich nicht mehr will, obwohl ich ihn immer wieder gefragt habe. Ich weiß nicht, was ich machen soll: Ich will ihn so sehr, er lässt mir keine Ruhe!  

Liebe Unbekannte,

herzlichen Glückwunsch – du bist in einen Fuckboy verliebt! Das Gute an der Sache ist: Du bist nicht alleine! Jede Frau hat sich schon mal in so einen Idioten verknallt – ich bin in meinem Freundkreis dafür bekannt, dass ich mir den Fuckboy aus der Männermasse raussuche, wie die Stecknadel aus dem Heuhaufen. Dementsprechend wendest du dich hier an einen echten Profi ... oder besser gesagt: Du fragst eine Blinde nach dem Weg. Ich werde trotzdem versuchen, dir die Situation mal aus meiner Sicht zu erklären ...

So wie das für mich aussieht, hast du am Anfang etwas in deinem Typen getriggert, das seinen Jagdinstinkt geweckt hat. Indem du dich rar gemacht hast, hat er das Gefühl gehabt, dass er dich haben will. Dann kamen die Gefühle von deiner Seite hinzu, und du hast dich wahrscheinlich automatisch anders verhalten. Indem du auf ihn zugegangen bist, ist es ihm vielleicht zu einfach geworden und er hat das Interesse verloren. Sollte das der Fall sein, dann ist er nicht nur ein unreifer Fuckboy, sondern dazu auch noch ein feiges Arschloch! Und soll ich dir was sagen: SOWAS HAT KEINE FRAU NÖTIG, da kann sein Schwanz noch so gut sein!

Leider bringt dir das recht wenig, wenn deine Vagina und dein Herz schon Feuer und Flamme für diesen Idioten sind.

Blöderweise muss frau ja auch bedenken, dass es Gründe dafür gibt, dass er sich wie ein Fuckboy verhält. Ein harmloser könnte sein, dass er mit der Situation überfordert ist, selbst nicht genau weiß, wie du zu ihm stehst und er sich vielleicht nicht traut, weil er Angst hat, dass er dir in einer Beziehung nicht gerecht werden könnte. Ich könnte mir auch vorstellen, dass er insgesamt gerade nicht bereit für eine Beziehung ist. An dieser Stelle kann ich dir nur raten: Einmal genau das zu kommunizieren, was du dir von ihm wünschst und dann erst mal ein wenig auf Abstand gehst.

Wenn er dich doch will, dann wird er sich melden. Wenn nicht, dann wird deine Vagina vielleicht ein bisschen traurig sein, aber glaub mir: Ein harter Cut tut nicht so weh wie eine Wunde, in der immer wieder rumgebohrt wird. Vielleicht löst sich die Situation aber auch zum Positiven auf – ich drück dir die Daumen!

XOXO, Julie Schmidt

Quelle: Noizz.de