Unsere Sex-Kolumnistin beantwortet Fragen der NOIZZ-User.

In ihrer Kolumne SEX VOR NEUN schreibt unsere Autorin Julie Schmidt regelmäßig über – dreimal darfst du raten – Sex. Und wenn sie nicht an ihrem Schreibtisch sitzt? Dann plaudert sie über die schönste Nebensache der Welt. Mit ihren Arbeitskollegen, mit ihren Mädels, mit ihrem schwulen besten Freund und jetzt auch mit den NOIZZ-Lesern! Übrigens: Folg Julie Schmidt doch auch bei Instagram: @julie.schmidt.autorin!

Diese Woche: Was tun, wenn er sich nicht mehr meldet?

Hallo Julie,

ich wollte fragen, wie ich mich verhalten soll. In letzter Zeit bin ich immer diejenige, die sich zuerst meldet, und von ihm kommt irgendwie immer weniger. Wir hatten schon zweimal Sex miteinander, aber ich weiß nicht, was ich über die ganze Sache denken soll. Es ist eigentlich klar, was läuft, trotzdem haben wir uns bisher immer täglich gehört, und heute war Funkstille.

Liebe Grüße

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Liebe Unbekannte,

eins kann ich dir sagen: Du hast in mir die beste Ansprechpartnerin für das Thema gefunden. Ich weiß nicht, wie viele Stunden ich in meinem Leben schon damit verbracht habe, auf mein Handy zu starren und mich zu fragen, wann er denn endlich schreibt.

Bei mir hat es lange dafür gesorgt, dass ich mich ewig mit den bescheuertsten Fragen rumgequält habe, die das Leben zu bieten hat: Was hat er jetzt gerade wohl Besseres zu tun? Habe ich irgendwas falsch gemacht? Kann er mich doch nicht leiden? Ist er aus irgendeinem unerklärlichen Grund sauer auf mich? Heute denke ich mir, dass ich die Zeit wohl eindeutig für etwas Besseres hätte nutzen können ... aber dazu komme ich später noch mal.

Denn erst mal müssen wir kurz erörtern, wieso sich das Warten auf eine Nachricht eigentlich so unangenehm anfühlt und unterschwellig die Panik hochkochen lässt, dass irgendwas nicht in Ordnung sein könnte: In erster Linie ist es wohl die Angst vor Zurückweisung und Ablehnung. Das haben wir alle in uns und ist auch eigentlich gar nicht schlimm.

Was wir uns allerdings bewusst machen müssen: Das Gefühl dahinter hat seinen Ursprung meistens nicht beim anderen, sondern immer bei uns selbst! Heißt: Du bist in Wirklichkeit gar nicht gestresst davon, dass der andere dir gerade nicht schreibt, sondern von dem Gedanken, dass dir dadurch wehgetan werden könnte.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Ich sage dir an dieser Stelle ganz offen und ehrlich: Julie Schmidt, die Overthinking-Queen, hat bis heute noch mit dieser Panik zu kämpfen, dabei habe ich inzwischen eigentlich gelernt, dass das in 98,9 Prozent der Fälle absolut unnötig ist: Und er wahrscheinlich nur im Stress ist, er einen Kater oder schlechte Laune hat … oder er in den allermeisten Fällen einfach nur pennt. That’s it!

Mehr steckt meistens nicht dahinter, wenn sich ein Typ mal einen Tag nicht meldet. Und ich finde auch, dass es vollkommen okay ist, wenn man mal einen Tag keinen Kontakt hat! Ganz ehrlich, wenn man immer für den anderen greifbar ist, dann hat man sich doch irgendwann gar nichts mehr zu erzählen! Wie du darauf reagieren solltest, dass er sich gerade eher weniger meldet, tja ... Das ist ebenso banal wie genial ...

Tipp 1: Mach erst mal nichts!

Das soll jetzt nicht heißen, dass ich deine Bedenken nicht ernst nehme – aber bevor du dir den Kopf zerbrichst, ihn mit Nachrichten bombardierst oder seinen Namen in deinem Handy gleich in "Fuckboy" änderst – atme erst mal ganz kurz durch und frage dich, wie realistisch es wohl ist, dass es irgendeine Bedeutung haben könnte, dass sich dein Gegenüber gerade nicht meldet.

Ja okay, diese Dating-Welt ist wirklich verrückt geworden und Ghosting definitiv ein Problem unserer beschissenen Generation, aber in den meisten Fällen ist es doch ganz schön unrealistisch, dass jemand einfach den Kontakt abbricht! Dieser Gedanke hilft meistens über akute Phasen hinweg, in denen man … okay, eigentlich meine ich mich … sein Handy vor Frustration am liebsten gegen die Wand werfen würde.

Tipp 2: Lenk dich ab!

Wenn das mit dem Durchatmen nicht hilft, weil du schon so tief in die Overthinking-Spirale eingetaucht bist, dass du nicht mehr zwischen Realität und Horror-Szenario unterscheiden kannst, hilft nur noch eins: ABLENKUNG!

Schnapp dir deine besten Freundinnen und geht eine Runde shoppen, schmeiß dich in deine Sportklamotten und reagier dich im Fitnessstudio ab, fang an zu backen, zu kochen, zu putzen oder ein Bild zu malen – aber mach irgendwas, dass dir ein gutes Gefühl gibt! Ich weiß, dass man in dem Moment nicht unbedingt Bock darauf hat und am liebsten mit Schoko-Eis und Taschentüchern in seinem Selbstmitleid ertrinken will – das gibt der Situation allerdings unnötigerweise eine so große Bedeutung, dass sie sich noch viel schlimmer für dich anfühlt.

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Grundsätzlich ist Ablenkung der beste Tipp, um auch langfristig nicht in diese unangenehme Warte-Situation zu geraten. Wenn du viel zu tun hast, fällt dir im Zweifelsfall gar nicht auf, dass dein Gegenüber sich bei dir weniger meldet. Das hat den interessanten Nebeneffekt, dass du ohne ihn eine gute Zeit hast und du eben nicht mehr die ganze Zeit am Handy hängst und auf seine Nachrichten wartest, sodass es sogar sein kann, dass er mal auf eine Antwort von dir warten muss.

Das sorgt im besten Fall dafür, dass er sich etwas mehr um dich bemüht. Denn wenn dein Gegenüber dich wirklich mag, setzt die Verlustangst irgendwann auch bei ihm ein – und er wird sich wieder melden ... versprochen!

Tipp 3: Lass los!

Falls du dir jetzt überlegst, ihn absichtlich einfach zappeln zu lassen ... Lass dir von einer Frau, die schon alle möglichen Tricks aus irgendwelchen bescheuerten Beziehungsratgebern ausprobiert hat, sagen: Das wird nicht funktionieren! Sich an eine Regel zu halten, deren Sinn man nicht nachvollziehen kann, ist so anstrengend, dass man sie eh nicht lange einhalten wird. Und dann? Denkt dein Gegenüber im Zweifelsfall, dass du einfach nur Spielchen mit ihm spielst. Was ihn dazu verleiten könnte, ebenfalls Spielchen zu spielen, was letztendlich in einer riesengroßen Katastrophe endet!

Letztendlich ist es tatsächlich der beste Weg, von der eigenen Unsicherheit loszulassen: Wenn dir der Typ nicht schreibt, dann gibt es genau zwei Möglichkeiten, was dahinter stecken könnte:

A. Er ist ein Arschloch, das nur mit dir in die Kiste wollte. Das ist dann zwar sehr schmerzhaft, aber ganz ehrlich? Fuck it! Einen Typen, der deinen Wert nicht erkennt, WILLST du doch gar nicht in deinem Leben haben, oder?!

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

B. Es steckt nichts dahinter! Dann wirst du bereuen, dass du deine Zeit damit verschwendet hast, dir einen Kopf zu machen. Und ganz ehrlich? Wenn du das Bedürfnis nach Kontakt zu ihm hast, dann schreib ihm doch einfach selbst eine Nachricht! Wenn er dich mag, dann wird er sich sicherlich über liebe Worte wie "Ich habe gerade an dich gedacht" freuen.

Und wenn er darauf nicht antwortet oder reagiert, dann … solltest du dich mal ganz ehrlich fragen, ob es sich wirklich lohnt in Kontakt mit so einem Typen zu bleiben! Kleiner Spoiler: Tut es nicht, aber … das ist eine Sache, die wir alle für uns selbst lernen müssen!

Meld dich doch mal, ob deine Angst berechtigt war oder ob er dir noch geschrieben hat!

XOXO Julie Schmidt

An dieser Stelle findest du Inhalte von Drittanbietern
Um mit Inhalten von Drittanbietern zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Du willst noch mehr von mir mitbekommen?

Übrigens: Wenn du mir Fragen zum Thema Sex stellen willst, kannst du das jederzeit machen – und zwar komplett anonym! Schreib mir dazu einfach eine Message auf Tellonym. Du willst noch mehr aus der versexten Welt der Julie Schmidt mitbekommen, willst ihr ein Dickpic schicken (SPASS!) oder hast Fragen und Anregungen? Dann check doch mal ihren Instagram-Account (@julie.schmidt.autorin).

Julie Schmidt hat ihr erstes Buch geschrieben! In "To all the boys I’ve fucked before" (erscheint am 13. Oktober 2020 im mvg Verlag) erzählt sie noch mehr über ihre Vorliebe für Fuckboys und Zigaretten
  • Quelle:
  • Noizz.de