Bei festen Partner*innen ist die Fallhöhe in der Regel nicht allzu groß, wer sich und sein Single-Leben hingegen ohne Rücksicht auf Verluste auslebt, der kann von sehr gutem bis katastrophalem Sex alles erwischen. Auf Twitter sammeln User*innen gerade ihre Erlebnisse am unteren Ende des Ratings ihres Sexlebens. Von Leichenstarre, brachialem Gestöhne oder weirden Kinks auf Weltraumgeräusche ist alles dabei. Das sind die Sexgeschichten, die du garantiert nicht selbst erleben willst.

Ying und Yang, Tag und Nacht, guter Sex und schlechter Sex – Gegensätze sind das Grundprinzip des Lebens, und der Beischlaf stellt keine Ausnahme dar. Wie mies "schlechter" Sex sein kann, weiß man eventuell von betrunkenen One-Night-Stands, bei denen man sich eigentlich dankbar damit begnügen sollte, auf dem Weg nach Hause nur 50 Prozent seiner Wertgegenstände verloren zu haben.

Wer hingegen eine kleine Erinnerung gebrauchen kann, für den sammeln User*innen unter einem Tweet von Cobe Coronasson gerade genau solche Sexgeschichten: die, die man lieber nicht erlebt hätte, und die, die einfach komplett aus dem Rahmen fallen. Es wird: nicht geil, dafür aber sehr seltsam.

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Twitter-User*innen präsentieren: weirden Sex

Ein Highlight präsentiert @Katmeh2", es geht um Käsebrote und Gedächtnislücken: "Nach dem Sex fragte er mich, ob ich auch ein Käsebrot möchte. Ich verneinte. Er kam dann mit zwei Käsebroten zurück und aß beide auf. Er ging sich was zu trinken holen und machte mir plötzlich eine Riesenszene, weil ich seine Brote gegessen hätte. Ich war so verwirrt."

>> Sexarbeit: Was ist das "Nordische Modell" – und sollten wir es auch in Deutschland einführen?

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Währenddessen macht @OllerQuestenman einen ungewollten Ausflug ins Dritte Reich. "Hab mal nach langer Zeit ohne Kontakt eine alte Flamme wiedergetroffen. Wir sind immer wieder umeinander rumgeschlichen, [mehr] hatte sich aber nie ergeben. Dann isses passiert, und ich bin am nächsten Morgen unter einer riesigen Hakenkreuzflagge aufgewacht."

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Weltraumgeräusche, Tiergeräusche, oder auch einfach mal Sex ohne Sex

Schon mal im All gefickt? @breznsoizerin schon: "Schlimm nicht, aber witzig: Einer stand auf Weltraumgeräusche währenddessen. Twisted Transistor. Der Höhepunkt ist irgendwo da draußen"

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Der eine Weltraum-, der andere Tiergeräusche. Für @MSucrier einfach nicht die richtige akustische Kulisse: "Na ja, kein Sex, bin aber mit dem Typen schon öfters ausgewesen und dann mal bei ihm gelandet. Bei jeder Berührung von mir, egal wo, ob Hals, ob Bauch ... fing er an, wie ein Hundewelpe zu winseln. Ich konnte mir irgendwann nicht mehr das Lachen verkneifen und täuschte Kopfweh vor, um gehen zu können"

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

@herantastbar erzählt von Sex, der so wenig Sex wie möglich sein wollte: "Mädel kennengelernt in einer Kneipe, wildes Knutschen und Gefummel bereits an der Theke [und] zu mir nach Hause. Es ging rein um Penis und Vagina. Kein Oral, kein Anfassen, nicht mal ihre Brust / Bauch durfte ich berühren. Sehr steril. Hab dann abgebrochen."

>> Studie zeigt: Das ist die beste Penisgröße, um Frauen Orgasmen zu bescheren – laut Frauen

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Matrosen kennen das Problem, @_buck auch: "Sie hat sich beim Doggy übergeben, 'weil's so geschaukelt hat'."

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Manche mögen es laut, mancher lauter, muss im Endeffekt jeder für sich selbst entscheiden. @_magicbird_ mags hat so entschieden: "Ein maßlos übertriebenes Rumgeschreie. Das war mir so unangenehm. Brach ab und schickte den Rumbrüller heim."

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Twitter und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Last but not least: Kakteen-Regen für alle by @lieblingsoma–b: "Heimlich zum Freund mit nach Hause, hieß also: leise sein. Mittendrin richtet er sich auf, reißt ein Regalbrett runter und es fielen circa 15 Kakteen auf uns runter. War sehr schmerzhaft."

Kaktus-1-mal-1: Pass auf, dass der Kaktus nicht auf deinen nackten Körper fällt. Classic.

Für alle, die von schlechtem oder seltsamen Sex nicht genug bekommen können: Der originale Tweet von Cobe sind mittlerweile über 500 Antworten privater Erlebnisse.

tab

Quelle: Noizz.de