Tattoos halten länger als manche Ehe – bis dass der Tod euch scheidet. Wie bei deiner besseren Hälfte solltest du dir also gut überlegen, ob ihr zueinander passt. Mit Prinker S, einem temporären DIY-Tattoo-Drucker, kannst du testen, wie du ein dein Unendlichkeitszeichen zueinander steht.

Deinen Partner oder Partnerin kannst du irgendwann mal verlassen. Sein tätowierter Name auf dem Oberarm in schnörkliger Schrift bleibt. Eigentlich sah der von Anfang an scheiße aus? Richtig! Hättest du bloß vorher getestet, wie sich das Motiv auf deinem Körper so macht. Mit einem neuen temporären Tattoo-Drucker kannst du genau das machen. Zukünftig, natürlich.

>> Tribals und Comicfiguren: Dennis Bebenroth im Tattoo-Talk #6

An dieser Stelle findest du Inhalte aus YouTube
Um mit Inhalten aus YouTube und anderen sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Mit dem Prinker S temporäre Tattoos auf den Körper drucken

Der temporäre DIY-Tattoo-Drucker heißt Prinker S. Mit ihm soll man sein eigenes Tattoo-Design erstellen oder aus über 5.000 verfügbaren Drucken wählen können. Dafür muss das Gerät nur mit der dazugehörigen App gekoppelt werden. Innerhalb von drei Sekunden soll das Motiv auf deiner Haut erscheinen und drei Tage halten.

Der Spaß kostet mit schwarzer Farbe knapp 260 US-Dollar. Mit Farbvarianten sogar 380 US-Dollar. Teuer – aber eine gute Alternative, bevor man sich seinem Tätowierer und einem unglücklichen Motiv verpflichtet.

>> Filigranes Blackwork: Emma Lola aus Berlin im Tattoo-Talk #33

>> Das sind die heißesten Tattoo-Trends 2020

  • Quelle:
  • Noizz.de